Langstrecken in MUC - was kommt in den nächsten Jahren

Netto

Mitglied
Besteht die Möglichkeit für die beiden Ziele Miami und Kapstadt bezüglich Ausdehnung auf eine ganzjährige Verbindung (evtl. in verminderter Frequenz) bei Lufthansa in den nächsten Jahren?
 

Fabian

Mitglied
Besteht die Möglichkeit für die beiden Ziele Miami und Kapstadt bezüglich Ausdehnung auf eine ganzjährige Verbindung (evtl. in verminderter Frequenz) bei Lufthansa in den nächsten Jahren?
Kapstadt nicht, da man ja aus Frankfurt heraus das ganze Jahr fliegt. Bei MIA sehe ich eher Chancen, da LH wohl 2020 Richtung USA wachsen möchte, aber hier tippe ich eher auf neue Ziele, als auf year-round MIA.
 

YHZ

Mitglied
@ MIA: LX fliegt hier ja auch 11/7 oder so. Und eigentlich ist MIA ein Markt der für EW auch interessant ist, dh ich sehe dort auch eher Wachstum bei EW mit zB mehr Frequenzen ex DUS als ex MUC ...
 

MUCfreak

Mitglied
Ich zitiere mal vom Nutzer „bodencrew“ aus dem österreichischen Luftfahrtforum

Außerdem in sind in der Slotlist 8 Langstrecken-Ziele von Condor B763 zu finden sowie 8 bzw 9 Langstrecken-Ziele von Eurowings A332 bzw A333. Dazu PMI daily mit EW A332. Bei Lufthansa verdichten sich die Hinweise auf eine First in den nächsten A359 mit Auslieferung ab Frühjahr 2019.
Bzgl. Glaubwürdigkeit kann ich wenig sagen.

Allerdings wären mir das ein bisschen zu viele gute Neuigkeiten (es geht übrigens um den Sommer 2019).
Bei Eurowings stellt sich die Frage, ob das neue Ziele wären.
Die waiting-List kann ja leider seit einigen Jahren nicht mehr eingesehen werden, aber soweit ich mich erinnere, wurden doch nur Flüge angezeigt, die in der vorherigen Flugplanperiode nicht geflogen wurden, oder ?
Condor Langstrecke wieder im Sommer wäre nur positiv.

LH- First in den A350 halte ich für ne Ente. Soweit mir bekannt ist, wurde ja noch nichtmal entschieden, ob die 777 eine bekommen.
 

MUCfreak

Mitglied
Bevor ET ADD nicht zum laufen bringt, brauchen wir uns keine Hoffnung auf ACC machen.
Scheitert das nicht ( wie üblich) einzig und allein an den Verkehrsrechten ? Dass ET ADD-MUC fliegen möchte ist seit Jahren bekannt, aber in einem Interview meinte der CEO damals, dass lediglich die Genehmigungen fehlten.

Hier nachzulesen

https://www.google.com/amp/www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ethiopian-aiways-afrikas-blick-richtet-sich-nach-osten-a-1182280-amp.html
 

DE-777-200

Mitglied
An was es aktuell hakt, keine Ahnung. In den ET-Streckenplänen ist MUC schon seit Jahren eine Future-Destination. Auf der ITB wahr man noch optimistisch in 2018 nach MUC zu kommen.
 

Theo

Mitglied
Moin zusammen,

ich bin mir nicht sicher, ob das hier richtig ist, da es eine retrospektive Sicht ist.
Mein Thema (Good news!) : Die neuen Flüge von AV (Columbia) nach MUC - AV 54/55

Ich bin damit am 07.12. (AV 55) und 22.12 (AV 54) in C gefolgen und hatte die Gelegenheiten ein wenig mit Piloten (Captain) und der Cabinvrew zu sprechen.
Deren Bilanz nach knapp 5 Wochen Betrieb: Auslastung und der Service am Flughafen München nur Positives- regelrecht Begeisterung.

Auslastung am 07.12.: AV 55 C: 100% Y: 2 Sitze leer (Anteil Final - Umsteiger: ca. 50%-50%)
Auslastung am 22.12.: AV 54 C: 100% Y: 3 Sitze leer (Anteil Final - Umsteiger: ca. 70%-30%)

Meine Frage nach der Perspektive für die Auslastung der nächsten Monate: Sehr gut !
Meine Frage, ob es ein (mir nicht bekanntes) Codeshare mit LH gibt? : Nein - nur auf den Flügen nach LHR/MAD - im Übrigen sei das auch nicht so sehr prioritär.

Komfort in C: Einfach Super
* 1-2-1;
* Full Flat Bed;
* Bordunterhaltung: +++ (kommt aber z.B. nicht an EK heran)

Mein Gesamteindruck: (auch wenn mich die Lufthanseaten wieder kritisieren werden) -
Diesen Komfort hätte ich mir - (als LH Vielflieger) in der C der LH 359 auch gewünscht -> AV hat hier "echte" 5 Sterne.
Ich werde AV nach Südamerika so oft wie möglich wieder nehmen (und nicht mehr IB) - deren Netzwerk ex BOG ist aus meiner Sicht sehr gut.
Die Arbeit des MUC-Marketing hat sich gelohnt.:)

Schönes Feiertage noch:)

Viele Grüße
Theo
 

Theo

Mitglied
Moin zusammen,

anbei ein paar meiner Impressionen zu Fluggesellschaften von der Messe F.r.ee 2019:

TG:
(mit eigenem TG-Standpersonal)
# 3x B77W bekommen eine Frist in 2019 - nicht nur wegen des Königs - und werden nach MUC eingesetzt
# MUC - HKT: keine Pläne
# LH auf MUC-BKK wird wegen des erheblichen Service/Komfortunterschiedes in allen Klassen nicht als Bedrohung angesehen.

AV:
(mit eigenem Standpersonal)
# Hochzufrieden mit der aktuellen Buchungslage und Auslastung- die Route ist die Beste von AV neu gestartete Langstrecke
# Aufstockung in 2020 auf 7/ 7 möglich

VN:
(mit eigenem Standpersonal)
# München als Business-Destination sehr interessant - Reisendenzahlen ex MUC (allgemein) insb. nach SGN sind ebenfalls sehr interessant
# Politisch hat als neue Destination eher Berlin (wenn es dort irgendwann zu BER kommen sollte) als Prio - trotz zu erwartender niedriger Yields im vgl. zu MUC
# FRA wird bald zumindest für einen Flug auf 14/7 aufgestockt
# Auslastungen ex FRA: sehr gut
# Zubringer MUC -FRA mit LH nur für "Vollzahler"- Buchungsklassen - mehr ist scheinbar nicht möglich

UA:
(mit eigenem Standpersonal)
# MUC - SFO soll auch im Wi 2019/2020 geflogen werden

AC:
# Keine Veränderungen geplant; für YYC - MUC gibt es Nachfrage - aber aktuell keine Flieger
# Ein "Wunsch" wäre, dass LH MUC - YVR auf im Wi anbietet

CI/BR:
# Diese würde bei entsprechenden Verkehrsrechten wohl sofort nach MUC fliegen

SAA:
(eigenes Standpersonal)
# Keine Veränderungen geplant

CX:
# MUC kommt in nächster Zeit (wieder) nicht


Div. Veranstalter: - Touristische Langstrecken:

Allgemeiner Ummut, daß die Branchenteilnehmer in MUC der EW "auf den Leim gegangen sind" und nicht bei DE geblieben ist.
Insb. für MRU, WDH (hat mich gewundert!) und Karibik sucht "man" einer Lösung - für Sm 19 ist der Zug allerdings schon "abgefahren".

Am Rande sehr witzig für mich: Einer von den Veranstaltern wollte die "LTU" wieder zurück haben!


Viele Grüße

Theo
 

MUCfreak

Mitglied
Politisch hat als neue Destination eher Berlin (wenn es dort irgendwann zu BER kommen sollte) als Prio - trotz zu erwartender niedriger Yields im vgl. zu MUC
Also werden sie wohl nie eine neue Destiantion in Deutschland aufnehmen :eek:

Ich hab mal die PAX-Zahlen mit dem Endziel Vietnam der letzten Jahre miteinander verglichen

2015:

BER: 22253
MUC: 20290

2016:

BER: 26163
MUC: 23190

2017:

BER: 25876
MUC: 26946

2018:

BER: 25988
MUC: 28583

Zumindest quantitativ kein großer Unterschied, auch wenn das Wachstum der letzten vier Jahre in MUC stärker ausgefallen ist (+ 8293/+41%) als in Berlin ( + 3735/+16,8%) und dieses überholt hat.
 

Iarn

Mitglied
# LH auf MUC-BKK wird wegen des erheblichen Service/Komfortunterschiedes in allen Klassen nicht als Bedrohung angesehen.
Drollig, ich fliege ab und an mit denen weil sie zwischendrin echt nette Sales haben mit knapp über 3K€ nach Australien/NZ, aber ansonsten sind die maximal Durchschnitt mit unterdurchschnittlichem Englisch. Und ihre Hardware insbesondere die musealen 744 haben sie zum Glück nicht mal erwähnt.

Danke für den Bericht.
 

T.H.

Mitglied
Drollig, ich fliege ab und an mit denen weil sie zwischendrin echt nette Sales haben mit knapp über 3K€ nach Australien/NZ, aber ansonsten sind die maximal Durchschnitt mit unterdurchschnittlichem Englisch. Und ihre Hardware insbesondere die musealen 744 haben sie zum Glück nicht mal erwähnt.

Danke für den Bericht.
TG ist schon top. Und die 744 fliegt ja eh nicht mehr interkont.
 

MUCfreak

Mitglied
CI/BR:
# Diese würde bei entsprechenden Verkehrsrechten wohl sofort nach MUC fliegen

廖至維坦承長榮航空另一個規劃中的歐洲航點在德國,且未否認是慕尼黑,但開航時間及航班數還未定。

„Liao Zhiwei gab zu, dass EVA Airs anderes geplantes europäisches Ziel in Deutschland liegt, und es wird nicht geleugnet, dass es sich um München handelt, aber die Flugzeit und die Anzahl der Flüge wurden noch nicht festgelegt.“

https://www.cna.com.tw/news/ahel/201903120214.aspx

Wie sieht es denn zurzeit mit den Verkehrsrechten Dtl.- Republik China aus ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben