Star Alliance Heritage Thread

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#1
Guten Morgen,

stieß gestern auf ein Werbevideo von 1980, in dem SAS ihre damals neuen A300 vorstellt, und indem ich mein(t)e, es passe nicht ganz in den Star Alliance News Thread, kam mir die Idee zu diesem neuen Thema - Geschichte und Geschichten (wenn es denn welche gibt) der Star Alliance Partner. Threads zur Lufthansa halten sich aus offensichtlichem Grund recht gut, diejenigen zu anderen Airlines verschwinden immer recht bald; "Star Alliance" als lockere thematische Klammer hilft vielleicht beim Erinnern und Erweitern.

Hinsichtlich der Aussagen des Films möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen ... ;) ..., gelobt wird jedenfalls unter vielen anderen Punkten die Frachtkompatibilität des e:ɐbøs zur B747.

SAS selbst betrieb ihre vier A300 kaum vier Jahre und überstellte sie dann an ihre Chartertochter Scanair, als SAS das Konzept "The Businessman's Airline" umsetzte, in dessen Rahmen höhere Frequenzen mit Regionaljets (v.a. DC9) eingeführt wurden, gegenüber dem konsolidierteren Verkehr, zu dem die A300 geführt hätten.

Im Sommerflugplan 1983 gab es noch einen zwei Flugzeuge erfordernden Umlauf mit fünf wöchentlichen Abflügen ab Kopenhagen nach Athen, mit Weiterflügen nach Beirut, Damaskus, Amman und Baghdad, Sitzversion C18/M220.

Die Flotte:

079 LN-RCA SAS 15.01.80 300B2-320 cvtd to 300B4-120 3.83
___________Scanair lsd 25.03.83


094 SE-DFK SAS 10.03.80 300B2-320 cvtd to 300B4-120 3.83
___________Scanair lsd 30.03.83


122 OY-KAA SAS 12.12.80 300B2-320 cvtd to B4-120 6.83
___________Malaysian AS lsd 12.10.83


128 SE-DFL SAS 12.03.81 300B2-320
___________Scanair lsd 17.10.84 cvtd to 300B4-120


Allen eine gute Woche,

M.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#3
United wird 85****

und enthüllt einen Retrojet puristisch orientiert am Original, d.h. ohne Star-Alliance-Signet u.ä.

Kurze History von Uniteds Farben:

Jet-Age (Jet-Age auf Kolbenmotor)
Variante mit Serifenschrift

Friend Ship
Variante mit blauer, veränderter Schrift

.

Zum Vergleich: CO Retro B739 und Fundstück: CO-UA DC6B.

.

****A propos: älteste und heute gefeierte Wurzel: die am 6.4.1926 gegründete Varney Air Lines - gerade nicht zu verwechseln mit Varney Speed Lines desselben Gründers, heute bekannt unter dem Namen Continental Airlines. Wilhelm E. Böing kaufte Varney Air Lines und einige andere Flugunternehmen, und faßte sie 1931 zu United Air Lines zusammen. (Die Boeing Flugzeugfabrik hatte er 1929 in eine Holding namens United A.T.C. eingebracht.)

Das heißt: hoffen wir mal, daß durch Boeings Management nicht am Ende noch Lufthansa gezwungen sein wird, Anteile an Boeing zu erwerben. Andererseits... :think:;D
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
und enthüllt einen Retrojet puristisch orientiert am Original, d.h. ohne Star-Alliance-Signet u.ä.

Kurze History von Uniteds Farben:

Jet-Age (Jet-Age auf Kolbenmotor)
Variante mit Serifenschrift

Friend Ship
Variante mit blauer, veränderter Schrift

.

Zum Vergleich: CO Retro B739 und Fundstück: CO-UA DC6B.
Eine sehr schöne Zusammenstellung, vielen Dank.
Irgendwie gefallen mir die United- und Continental-Retro-Flieger besser als die aktuellen Liveries. Ist aber wohl eine Frage des Alters (des Betrachters).

Viele Grüße
Werner
 
Zuletzt bearbeitet:

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#10
Ist aber wohl eine Frage des Alters (des Betrachters).
Vielleicht ist das so. Vielleicht liegt es aber auch an der früher feineren Ausgestaltung vieler Liveries, die schön gefunden wurden, oder an mehr Chromteilen.

Bei United hat vorerst alt über neu gesiegt, Order of appearance von vorn nach hinten: 1990/91 - 1993 - 2004. Bonus: Fleet week.

Und weil ich grad dabei bin:

Das Bobby-Flaggschiff D-ABXA Giessen im Lieferzustand (13.8.86) mit goldener Bundesflagge, DIN-Regi und sehr schön belichteter Bug-Lackierung.

Schwesterschiff D-ABXE Hamm (9.10.86) im Abendlicht.

Vier mal Zwo-Sieben in Mekka.

Unbekannte Airline an noch unbekannterem Flughafen - von vorn nach hinten: Aachen - Wolfsburg - o.N. - Tübingen.

Grüße,

M.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#13
Strahlflug in Saarbrücken

Weil ich gerade auf eine neue, mir bisher nicht bekannte Verbindung aus Mauerzeiten stieß, fiel mein Blick unvermeidlich auf LH-Flüge in der zweiten Hälfte der 1970er, mit denen SCN ins Inlandnetz der LH eingebunden war. SCN wurde von oder für LH seit ca. 1968 bedient, bis 1975 zunächst mit Regionalpartnern wie LTU/IFG, Cimber Air und General Air, mit Typen wie Nord 262, Fokker 27 und 28 und der illustren Yakovlev Yak-40. Erstes Ziel war DUS, später kamen CGN, FRA und MUC hinzu, zeitweise auch ORY.

Im November 1975 hat LH dann Flüge mit 737 nach SCN aufgelegt:

LH899 FRA 2115-2155 SCN x6
LH920 SCN 0640-0725 DUS x67

LH895 DUS 0650-0735 SCN x67
LH713 SCN 0800-0845 FRA x7

LH896 DUS 1900-1945 SCN x67
LH922 SCN 2010-2100 DUS x67

Überwiegend dürften 737-130 geflogen sein (da die Flotte zu dieser Zeit nur über wenige 737-230C verfügte), in einer Einklassenbestuhlung von 96 Economy.

Die Verbindung nach DUS entfiel zum April 1979, die nach FRA zum April 1981; zu diesem Zeitpunkt flog dann DLT viermal täglich unter DW-Nummer, die zwischenzeitlich auch DUS aufgenommen hatte. Ebenfalls 1981 verschwand die 737-130 aus der Flotte.

Nun zurück zur Einleitung: Eine der kurzzeitigsten und daher vermutlich unbekanntesten Destinationen war SCN im Netz der Pan Am. Bereits bekannt war mir deren Flug aus Berlin im Sommer 1972, bis heute überlesen hatte ich dessen Fortführung im Winter 1972/73 - und zwar mit Stopp in Köln:

PA707 THF 1200-1300 SCN #
PA706 SCN 1325-1425 THF #

PA673 THF 1140-1235 CGN -1335 SCN #
PA672 SCN 1400- CGN 1500-1555 THF #

Alleiniges Muster auf den Pan AM-IGS war damals die kurze 727.

Das illustre Gastspiel war kurz. Bereits im Sommerflugplan 1973 wurde Saarbrücken nicht mehr erwähnt. In späteren Jahren wurde Berlin (Tegel) etwa von der französischen TAT, dann der britischen Dan Air bedient.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#15
Hi, meine Darstellung versteht sich keinesfalls als erschöpfende Liste aller Strahl-Operators, die jemals ab SCN geflogen sind; ich meine, das ist angesichts heutiger Flüge von AB oder LG und ehemaliger von DE oder HF und aller möglichen weiteren regel- und unregelmäßigen Besucher auch klar.

Wenig bekannt, wenigstens heute, dürfte aber die Bedienung durch zwei Airlines der ersten Garnitur sein - daher die Erwähnung. Bemerkenswert im Falle Pan Am ist ja, daß bereits im Sommer vor der ersten Ölkrise wieder eingestellt wurde (trotz subventionierter Tickets), während der Sommer 1973 gerade ein Mekka überzähliger Jets der ersten (oder anderthalbten, iS Turbojet vs. Fanjet) Generation (707, VC10 etc.) auf merkwürdigen Strecken war, weil bereits zahlreiche 747 geliefert, aber deren Vorgänger aufgrund relativer Jugend noch im Betrieb waren. Umgekehrt LH erst nach der Ölkrise mit Jets erstmals Gast in SCN, während man doch in den Viscounts einen viel passenderen Typ vermuten würde, mit deren Ausmusterung 1971 einige interessante LH-Routings verschwunden waren (HAM-HAJ-STR-MUC vv.). BA hat die Viscount im Inland runde zehn Jahre länger genutzt als LH, bis 1982.

Coronado fände ich allerdings für SCN spektakulär. Charter?

Viele Grüße,

M.
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#16
Krasnoyarsk, das neue Anchorage

Eigentlich ist es schon lange so - nur stieß ich gerade auf einige (vier) neue Fotos, die eindrucksvoll die hohe Frequenz dieses Zwischenlandeortes zeigen, und andererseits die spektakuläre Szenerie Sibiriens, vielleicht etwas weniger karg als Alaska. Während Krasnoyarsk LH als Zwischenlandepunkt für verschiedene fernöstliche Ziele bis hinunter nach Hongkong dient/e, ging es von ANC (bzw. später FAI) lediglich nach HND, NRT, KIX und ab 1984 für wenige Jahre nach SEL. In Europa waren die Ziele GOT, CPH, HAM, DUS, FRA. Krasnoyarsk ist nur Frachter-Ziel, Passagierflüge gabs aber für kurze Zeit ab Novosibirsk.

Karte

Die Fotos:

drei Mal 30.09.2012:
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2199881/L/
http://www.airliners.net/photo/Cargolux/Boeing-747-8R7F-SCD/2191133/L/
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2271540/L/
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2190190/L/

drei Mal 16.10.2011:
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2019289/L/
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2019347/L/
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2019346/L/

Etwas Nebel...
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11(F)/2017937/L/

... überm Naherholungsgebiet...
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2013558/L/

... fette Wiesen...
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11(F)/1967891/L/

... lauer Abend...
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2128465/L/

... das typische LH-nicht-wissen-wohin...
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11(F)/2121051/L/

... Hauptsache, weg hier.
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2171260/L/
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/2048898/L/

Vielleicht nach:

0050 LH8400 PVG 12345-7
0405 LH8385 FRA ---4-6-

0645 LH8383 FRA ------7
0725 LH8383 FRA 1-3-5--
0805 LH8381 FRA -2-----
0945 LH8409 FRA ------7

1225 LH8382 NRT 12-4-6-
1320 LH8399 FRA --345-7
1455 LH8401 FRA ------7
1525 LH8401 FRA 123456-

1940 LH8408 PVG -----6-
2120 LH8398 PEK -2-4-6-
2125 LH8402 ICN ----5--
2135 LH8398 PEK --3----

25 Jahre zuvor diente Anchorage als Schnee- und Nadelwaldkulisse, die Frachtflüge habe ich leider nicht zur Hand - zwei, drei Rotationen FRA-ANC-NRT/SEL dürften pro Woche zusätzlich angestanden haben, mit Partnern JAL & KAL vielleicht vier, fünf. Löwenanteil war damals die Passage, Juni 88:

1130 LH703 DUS-FRA -2--5-- 747
1130 LH701 HAM-FRA --3---7 747
1145 LH705 FRA-MUC 1----6- D10
1220 LH707 FRA ___ ---4--- 74M

1300 LH706 NRT-SEL --3---- 74M
1420 LH702 NRT-OSA 12-4-6- 747
1840 LH704 NRT ___ ----5-7 D10


Flug 704/705 flog tatsächlich mit DC-10 (Abbildung ähnlich) von/nach MUC - erst im März 88 eingeführt überlebte er nur wenige Monate, denn im Juli 88 hat LH an den VT 5,7 die ersten zwei Nonstops FRA-Tokyo eingeführt - über Sibirien (schließt sich der Kreis). Im Juli 89 war es dann auch mit den Fügen via DUS und HAM vorbei, und im November 89 mit LH Passage und Pazifiklachsen im Handgepäck in ANC.

In Alyaska kümmert man sich weniger um LH...

http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/1089986/L/
http://www.airliners.net/photo/Lufthansa-Cargo/McDonnell-Douglas-MD-11F/0825095/L/
http://jetphotos.net/viewphoto.php?id=286260&nseq=0

...vielleicht, weil es noch nie mit Entzug der Überflugrechte drohte und man örtlich fest mit einer Rückkehr der LH rechnet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#18
Erstanflug Tokyo 23./25.1.61

In Ergänzung zur Wiederaufnahme vorgestern; in den ersten Monaten wurden die Rolls-Royce 707-430 eingesetzt, und nach einigen Monaten durch die neuen 720-030B mit modernen, sparsamen und leisen P&W-Turbofantriebwerken abgelöst. Neuzeitliche Werbung hier.

lh61b.jpg lh61a.jpg lh61c.jpg lh61d.jpg
 
#19
In Ergänzung zur Wiederaufnahme vorgestern; in den ersten Monaten wurden die Rolls-Royce 707-430 eingesetzt, und nach einigen Monaten durch die neuen 720-030B mit modernen, sparsamen und leisen P&W-Turbofantriebwerken abgelöst. Neuzeitliche Werbung hier.
Die Karte mit dem Streckennetz ist ja spannend. Wie lange war denn ein Umlauf bis nach Noumea? Da muss doch eine Crew wochenlang unterwegs gewesen sein? Sind die da mit 707 hingeflogen?
 

Machrihanish

Global Moderator
Mitarbeiter
#20
Die Karte mit dem Streckennetz ist ja spannend. Wie lange war denn ein Umlauf bis nach Noumea? Da muss doch eine Crew wochenlang unterwegs gewesen sein? Sind die da mit 707 hingeflogen?
Auf dieser Karte sind noch die LH- und Poolpartner-Strecken gleichberechtigt eingezeichnet. Nouméa wurde von UTA bedient, deren Streckenrechte komplementär zu AF vergeben waren; 1962:

http://timetableimages.com/ttimages/complete/af62/af62-03.jpg
http://timetableimages.com/ttimages/complete/af62/af62-12.jpg
 
Oben