Ausbau MUC: Satellit zum T2, People Mover & Erweiterung Vorfeld Ost

Airdinger

Global Moderator
Mitarbeiter
Ich war heute mal an der Baustelle der Erdinger Allee. Der Südring wird ja weiter in den Osten verlegt um eine Erweiterung der Vorfeldflächen zu ermöglichen.
Hier ein paar Fotos von der Stelle aus, wo der neu trassierte Südring die ehemalige Strasse von Schwaig nach Attaching kreuzt.150991510015101
 

starflyer

Mitglied
Ich verstehe nicht ganz, weshalb man noch nicht mit der Brücke begonnen hat, die an der Kreuzung von Sudring und S-Bahn in Zukunft zwingend gebraucht wird. In den letzten 12 Monaten ist in Bezug auf den Südring relativ wenig vorwärts gegangen.
 

757

Mitglied
Die Brücke ist doch schon im Bau. Wenn man vom Flughafen kommend zwischen OMV und Ausfahrt Schwaig nach rechts schaut sieht man doch schon massive Brückenteile
 

YVR

Mitglied
Dafür dass sie ja „nur“ über den Flutgraben geht, ist sie aber sehr hoch. Da wird das mit der S-Bahn schon irgendwie berücksichtigt sein bzw. auch bald kommen.
 

starflyer

Mitglied
Hier ist der Plan. Für die S-Bahn ist da nichts vorgesehen, man sperrt die Straße eben dann wieder, wenn die von der Bahn kommen. Da die Straße auf einem Damm verläuft geht die Bahn dann offensichtlich unten durch.
 

daniel_

Mitglied
Eine andere Frage: Ist eigentlich schon klar, wann der PTS zum Satelliten auf Umlaufbetrieb umgestellt wird?
Ist ja schon eine Weile her, dass das getestet wurde...
 

Airdinger

Global Moderator
Mitarbeiter
Inzwischen haben laut einem Bericht im Merkur auch die Erweiterungsarbeiten für das Vorfeld Ost begonnen.
Nach Verlegung des Südringes werden dort 23 weitere Parkpositionen plus 2 Multiple Aircraft Stand Positionen zur Verfügung stehen.

Temporär entstehen im östlichen Bereich des Südringes auf 55.000 qm auch 1800 Parkplätze für Mietwägen, bis der Speicher im neuen Mietwagenzentrum 2024 fertig wird.

-> Gemeinderat Oberding - Die Milliarden-Baustelle der Flughafen GmbH - am 02.05.2018 bei merkur.de
 

muc-driver

Mitglied
Nach Verlegung des Südringes werden dort 23 weitere Parkpositionen plus 2 Multiple Aircraft Stand Positionen zur Verfügung stehen.
Wobei das so nicht richtig ist. Der Neubau beinhaltet auf der Südseite 6 Multiple Aircraft Stands von denen 2 für Code F (A380) benutzt werden können.
Und die Zahl 23 ist auch nicht richtig. Die 6 MAS-Positionen wurden wohl zweifach gezählt und dann stimmts trotzdem nicht.
Es werden insgesamt 11 für Code C (A320/B737) auf der Nordseite und 6 MAS-Positionen (4x Code E & 2x Code F bzw. 12x Code C) auf der Südseite.
 

hangar7

Mitglied
Ergänzung dazu:
- Die bestehenden Pos. 351 und 352 für Code C im Süden werden dann zu einer MAS für Code F und heißen dann Pos. 352 bzw. Pos. 352 A/B
- Eine der neuen Code E-Positionen (Pos. 354) ist nur für Code Es bis zu einer bestimmten Länge vorgesehen, weil das südlich davon gelegene BUND-Sperrgrundstück die Länge begrenzt
- Die bestehenden Positionen 331 und 332 fallen weg, da sie der neuen Rollgasse von und zu D3 im Weg sind
- Im Plan steht, dass die bestehende Pos. 349 im Süden ummarkiert werden soll für "self-in / self-out". Powerback bei Turboprops ist ja nicht so selten aber wird das per Schubumkehr bei Jets ganz normal gemacht?
 

muc-driver

Mitglied
Ne, bei Jets is nix mit Schubumkehr. Self-in / self-out heißt eigentlich das die Flieger Nose-Out geparkt werden, damit sie wieder selbst abrollen können.
 
Oben