Sommer 2020 - Allgemein

MUCfreak

Mitglied
234 (34J/32W/168Y) vs 226 (26/35/165) zum Verkauf. Da muss in der Business der Verkauf stimmen.
DTW-MUC-DTW wird derzeit (laut airliners-net) wohl mit den high-density 763 geflogen, MUC-ATL-MUC mit der anderen Variante (211 Sitze).

ATL-DUS, ATL-STR und JFK-TXL werden ürbrigens von 764 auf 763 zurückgestuft, wenn man dem Buchungsportal Glauben schenken darf.
 

Iarn

Mitglied
Egal welche Variante, das sind alte, abgerockte Schrottmühlen. Ich musste früher paar mal beruflich mit Delta B767 fliegen und die waren selbst in C bodenlos. Würde privat nie freiwillig mit so etwas fliegen.
 

YHZ

Mitglied
... muss ja auch keiner. Aber wenn das Interior neu ist und DL hat wohl eine sehr gute C/CL, dann ist das Alter vom Flieger egal (nachdem DL die Flieger auch sehr gut wartet). Faktum ist halt auch, dass zB DL in den USA die besten Bewertungen bekommt, besser zB auch als AA, die ja nun inzwischen eine sehr junge Flotte haben im Kontverkehr.
 

Altberater

Mitglied
Egal welche Variante, das sind alte, abgerockte Schrottmühlen. Ich musste früher paar mal beruflich mit Delta B767 fliegen und die waren selbst in C bodenlos. Würde privat nie freiwillig mit so etwas fliegen.
Zumindest die C war jetzt zum Jahreswechsel wirklich gut, da fliegt schon deutlich schlechteres auch in neueren Flugzeugen herum ...
 

gaucho

Mitglied
Solche Bewertungen sind immer subjektiv, aber ich finde von allen US Carriern ist Delta immer noch am Besten. AA ist sowieso unterirdisch und United (mit der ich aber wegen der StarAllianz am häufigsten gefolgen bin) hat mich auch schon ein paar mal als Passagier übel sitzen lassen. Aber auch der Vergleich hinkt, weil ich eben am häufigsten mit United geflogen bin, also hatten sie auch die größen Chancen Mist zu bauen. Allerdings finde ich ganz allgemein, dass die USA - gerade im Inlandsverkehr - aktuell einer der Regionen mit eher schlechem Kundenservice ist, zumindest im Bereich der Netzwerkcarrier. Europa, Asien und Südamerika sind besser.
 

LH453

Mitglied
Bin gestern erst mit Delta wieder aus DTW gekommen. In der Eco alles top, Crew hervorragend und umsteigen war auch überhaupt kein Problem.
 

oliver2002

Mitglied
Die Delta One ist ein ziemlich gutes C Produkt. In den 767 ist die Thompson Vantage verbaut, wie bei der OS/SN/LX auch. Die C in den A330 ist anders, da war ich nicht so happy.
 

Iarn

Mitglied
Solche Bewertungen sind immer subjektiv, aber ich finde von allen US Carriern ist Delta immer noch am Besten. AA ist sowieso unterirdisch und United (mit der ich aber wegen der StarAllianz am häufigsten gefolgen bin) hat mich auch schon ein paar mal als Passagier übel sitzen lassen. Aber auch der Vergleich hinkt, weil ich eben am häufigsten mit United geflogen bin, also hatten sie auch die größen Chancen Mist zu bauen. Allerdings finde ich ganz allgemein, dass die USA - gerade im Inlandsverkehr - aktuell einer der Regionen mit eher schlechem Kundenservice ist, zumindest im Bereich der Netzwerkcarrier. Europa, Asien und Südamerika sind besser.
American bin ich Anfang des Jahres von Miama nach Aruba, bzw von Bonaire zurück geflogen und kann mich nicht beschweren. A319 in optisch sehr gutem Zustand, Rest war US typisch okayish.
Ja solche Bewertungen sind subjektiv. Mivh hat auch United am häufigsten sitzen gelassen. Wegen *A bin ich ebenfalls am häufigsten mit United bzw United Express geflogen. Delta und ich werden aber keine Freunde mehr. Ich hatte mit denen einige absolut indiskutable TATL Flüge, alle in 763. Einmal ohne funktionierend Bordküche, wo das Personal allen Ernstes versucht hat, einige Gerichte (Caprese) halbgefroren am Stück zu servieren und einmal hatten wir in der vorderen Kabine keinen Strom und saßen im Halbdunklen.

Die Aussage von @YHZ, dass das Alter der Maschinen egal ist, kann ich als LRT Ingenieur so auch nicht unterschreiben.
 

muc-driver

Mitglied

MUCfreak

Mitglied
Und schon ist es wieder eine B764.
Auch bei DTW-MUC ist wieder eine 764 hinterlegt.

Für JFK-FRA, ATL-FRA und DTW-FRA soll inzwischen auf allen drei Strecken ein 332 eingesetzt werden.
ATL-STR, ATL-DUS und JFK-TXL bleiben bei der Reduzierung auf 763.
 

muc-driver

Mitglied
Ist zwar noch etwas hin, und es wird sich mit Sicherheit noch was ändern, aber zur Zeit plant DE im April 2020 LPA und TFS teilweise mit B763W zu bedienen.
 

moddin

Mitglied
Eurowings hat die neuen Flüge ab Sommer 2020 auf Langstrecke schon aufgelistet, buchbar sind sie noch nicht. Sollte dann im Laufe des Tages passieren:

EW1200/1201 MUC 1145-1440 LAS 1630-1255+1 MUC 1---5-- A332 ab 06APR2020
EW1226/1227 MUC 0910-1355 MCO 1545-0720+1 MUC -2-4--7 A332 ab 07APR2020
 

D-AIRF

Mitglied
United fliegt im Sommer 2020 ORD-MUC mit 787 - Vermutung: 78J (787-10) aber noch nicht bestätigt - aus airliners.net:
Initially BRU, FRA and MUC starting with IATA Sum 2020 skeds. Initial 787 pilot base with 95 positions rising to 250ish by S21. ORD 777 base sees draw down losing almost 2/3 of positions however.
 

Meckl

Mitglied
United fliegt im Sommer 2020 ORD-MUC mit 787 - Vermutung: 78J (787-10) aber noch nicht bestätigt - aus airliners.net:
Initially BRU, FRA and MUC starting with IATA Sum 2020 skeds. Initial 787 pilot base with 95 positions rising to 250ish by S21. ORD 777 base sees draw down losing almost 2/3 of positions however.
Es werden die Routen anfänglich mit 2x 78J und 1x 789 ORD bedient - und zwar auf den drei von Dir bereits genannten Strecken eingesetzt. Config und mehr Details siehe Link. Ach ja, und der United Teaser ist mit neuer Livery ;-)

Quelle: Chicago Tribune
 

MUCfreak

Mitglied
Aegean erhöht ATH-MUC auf 14/7 (+3) und setzt ab Beginn des SFP eine A 320neo ein.


Quelle:

Online-Flugplan
 
Oben