Neues von Fluggesellschaften

flymunich

Aktives Mitglied
#1
Central African countries, Morocco to launch new airline

Central African officials and Royal Air Maroc (RAM) signed a protocol here Thursday to launch a new African airline as a joint venture under the name Air Cemac.

The new airline will be a regional one for nations in the Central African Economic and Monetary Community (CEMAC in French) and the deal "takes into account the specifics of each member country," RAM chairman Mohamed Berrada announced.

Africa has already seen troubled bids to keep a multinational airline operating and profitable, with costly and often disastrous consequences because of chaotic management and sometimes rampant abuse and corruption.

Much excitement surrounds the new venture for which the royal Moroccan national carrier and central African transport and aviation officials laid the groundwork in Gabon, during a state visit to the country by King Mohammed VI, though the airline was not part of his official programme.

"Each state must give traffic rights to the community company, provide a good safety environment and authorise Air Cemac to be self-operating" with regard to maintenance on the ground, Central African Republic's Transport Minister Sonny M'pokomandji told AFP.
...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flymunich

Aktives Mitglied
#2
dpa-afx
Presse: Iberia hat Interesse an Mexicana-Übernahme
Freitag 25. Februar 2005, 08:45 Uhr


MADRID (dpa-AFX) - Die spanische Fluggesellschaft Iberia SA hat laut einem Pressebericht Interesse an einer Übernahme der mexikanischen Airline Mexicana. Wie die spanische Zeitung "Cinco Dias" am Freitag in ihrer Online-Ausgabe ohne weitere Quellenangabe berichtete, sei Iberia (Madrid: IBLA.MC - Nachrichten) in Verhandlungen mit dem Mexicana-Eigentümer Cintra, der wiederum gleichzeitig auch die Fluggesellschaft Aerocarib veräußern wolle.
Iberia werde Anfang März erneut Gespräche mit Cintra führen, berichtet "Cinco Dias" weiter.
 

flymunich

Aktives Mitglied
#3
UPS will Frachtsortieranlage am Flughafen Dayton 2006 schließen
Donnerstag 24. Februar 2005, 20:29 Uhr

ATLANTA (Dow Jones-VWD)--Die United Parcel Service Inc (UPS), Atlanta, will ihre Frachtsortieranlage am Flughafen Dayton, Ohio, 2006 schließen. Mit diesem Schritt werden 1.400 Stellen wegfallen. Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen, doch UPS wolle die Anlage zu einem anderem Flughafen verlegen, sagte Norman Black, Sprecher bei UPS am Donnerstag. UPS hatte die Anlage seit dem Kauf von Menlo Worldwide Forwarding im Dezember in Betrieb. Die Angestellten seien bis Mitte 2006 mit der Schließung der Anlage beschäftigt. Einer kleinen Anzahl von Mitarbeitern könnte UPS eine Stelle an einem anderen UPS Standort anbieten.
 
#9
28.04.2005
Etihad Airways
Einstieg bei Cargolux
Die in Abu Dhabi ansässige Fluggesellschaft Etihad Airways plant die Übernahme von 33,7 Prozent der Anteile an der luxemburgischen Frachtairline.
Wie ein hochrangiger Cargomanager aus der Golfregion gegenüber der AERO INTERNATIONAL bestätigte, habe es zwischen der Frachtdivision Etihad Crystal Cargo und dem Cargolux-Vorstand hierüber bereits konkrete Gespräche gegeben. Die Anteile sind gegenwärtig in der Schweiz bei der Kanzlei Wenger Plattner Anwälte geparkt, welche die Liquidationsmasse der SAir Logistics treuhänderisch verwaltet. Dieses war die Muttergesellschaft der 2001 pleite gegangenen Swissair, die sich 1996 mit 33,7 Prozent an Cargolux beteiligt hatte.

...

Quelle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flymunich

Aktives Mitglied
#10
Singapore Airlines flies world largest Boeing 777 fleet

www.chinaview.cn 2005-05-07 13:32:21

SINGAPORE, May 7 (Xinhuanet) -- A new Boeing 777-300 delivered on Saturday morning credited Singapore Airlines (SIA) as airways with the largest fleet of Boeing 777 aircraft in the world, said the company in a statement.

Now owning 58 Boeing 777s including 12 B777-300s, 31 B777-200s and 15 B777-200 Extended Range (ER) aircraft, SIA has ordered another batch of 19 777-300 ERs, which are scheduled to enroll since late 2006 onwards, along with purchase rights on up to 13 more.

The new B777-300, arriving in Singapore eight years right afterthe delivery of the first of its family to SIA, is installed with 332 seats while the 777-300 ER may accommodate 365 passengers, with both typically configured to three classes.
 
#11
10.05.2005

Luxair

Geschäftsjahr 2004

Die Luxair-Gruppe hat nach einem enttäuschenden Ergebnis 2003 das Geschäftsjahr 2004 mit gestiegenen Bilanzen abgeschlossen. Das Betriebsergebnis konnte, nach einem negativen Resultat von - 4,1 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2003, auf + 3,9 Millionen Euro gesteigert werden. Das Geschäftsjahr 2004 konnte mit einem Nettoresultat von 13,4 Millionen Euro abgeschlossen werden, 2003 betrug das Nettoresultat 3,6 Millionen Euro.
Der Lufttransport konnte im Vergleich zu 2003 insgesamt einen Anstieg an Passagieren von 6,9 Prozent und eine Umsatzsteigerung von drei Prozent verzeichnen, ohne jedoch ein finanzielles Gleichgewicht zu erzielen.
Bei dem zweiten Hauptgeschäftszweig der Luxair-Gruppe, der Luftfrachtabwicklung, ist das abgefertigte Frachtvolumen 2004 insgesamt um 17,3 Prozent gestiegen.
Der Aufschwung bei den Ergebnissen spiegelt die im Jahr 2004 unternommenen Anstrengungen wieder wie die Umsetzung eines Programms zur Kostenreduzierung, welches auch im Jahr 2005 fortgeführt wird, strategische Entscheidungen im Bereich der Luftfrachtabwicklung sowie wirtschaftliche Maßnahmen im Bereich des Flugbetriebes.
Allerdings vermindert der Anstieg der externen Kosten, beispielsweise die Treibstoffkosten oder Kosten, die auf die Flugtaxen oder auf die durch Überlastung des Flugraumes entstehenden zusätzlichen Flugzeiten zurückzuführen sind, die erzielten Ersparnisse.
Derzeit besteht die Luxair-Flotte aus drei Boeing 737-700, zwei Boeing 737-500, acht Embraer ERJ 145 und zwei Embraer ERJ 135. Während des Geschäftsjahres 2004 stießen zwei neue Boeing 737-700 dazu. Die Bestellung von zwei Embraer ERJ 135, die dem Ausbau der Verbindung nach London City Airport dienen, ging mit der Entscheidung, sich von Fokker-Flotte zu trennen, einher.
Am 31. Dezember 2004 waren bei der Luxair-Gruppe 2.190 Personen beschäftigt.
 

flymunich

Aktives Mitglied
#12
UPS to build five new freight hubs

ATLANTA - UPS Inc. is spending $24 million to build and equip five regional freight hubs at airports around the country in an expansion project that will initially create more than 200 new jobs.

The world's largest shipping carrier said Tuesday the network will support customers with overnight deliveries in North America and second-day and deferred air freight services.

In December, UPS bought Menlo Worldwide Forwarding, an air freight business in Redwood City, Calif. At the time, Atlanta-based UPS said it would build a new main freight hub in Louisville, Ky., to tie the Menlo network into UPS Airlines.

The new regional freight facilities will be built in Ontario, Calif.; Rockford, Ill.; Dallas; Philadelphia; and Columbia, S.C. Those airports already serve as regional hubs for UPS' separate small package network.

UPS said the new facilities will be brought on line next year.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flymunich

Aktives Mitglied
#13
Monarch unveils 2005/06 winter schedule
Monarch unveiled its 2005/06 winter schedules with increased flying from the following airports :
Birmingham highlights:
Alicante = from 3 to 6 flights a week (5 from Dec 18th)
London Gatwick highlights:
Granada = new route with 7 flights a week
Lisbon = new route with 7 flights a week
London Luton highlights:
Faro = from 2 to 4 flights a week
Gibraltar = from 5 to 6 flights a week
Tenerife = from 4 to 7 flights a week
Manchester highlights:
Almeria = new route with 4 flights a week
Madrid = new route with 7 flights a week
Naples = new route with 3 flights a week
 
#15
Ich glaube in Paderborn, Berlin und Münster/Osnabrück vielleicht auch in Düsseldorf????? ??? :-\ (Paderborn ist ganz sicher; eigener Hangar :eek:) ;)
 

flymunich

Aktives Mitglied
#20
Garuda Indonesia in talks with Boeing for 24 aircraft
2005-05-17

By: Agence France-Presse (AFP)

JAKARTA, 17 May (AFP) - Garuda Indonesia is currently in talks with US aviation giant Boeing over an order for six Boeing 777s and 18 Boeing 737s, company president Emirsyah Satar said Tuesday...
 
Oben