Seite 3 von 61 ErsteErste 12345671353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 906

Thema: Ausbau Frankfurt

  1. #31
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    @flymunich
    meine Güte, über was, und vor allem WIE du dich immer gleich aufregst...

    Also, ob du es glaubst oder nicht, München ist ganz deutlich die weltweit zweitgrößte LH Cargo Station. Unterschätz die Passage Beiladefracht nicht... Ist das nix ? Durch neue zusätzlich Longhauls hier wird dieser Status noch weiter gefestigt werden. So what ??
    Natürlich werden gegebenenfalls ein paar MD-11 in LEJ stationiert werden, aber das fällt RELATIV gesehen nicht so dramatisch für LHC in FRA ins Gewicht. LH Cargo wächst in der mittelfristigen Zukunft ausschließlich über die LH Passage und eigene Kooperationen und Töchter wie bspw. Jade Cargo aus China...

  2. #32
    QR 380
    Gast

    Standard

    @MUCFLYER

    für mich wäre eine schöne Tochter von LHC in MUC besser als die Mutter.
    Fast wia im richtig´n Leb´n......

  3. #33
    Platinum Member
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    16.534
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ MUCFlyer

    Grundlage für den Aufreger ist ja die Pressemeldung der Lufthansa selbst, die nicht nur ich, sondern auch das Volk und die Politik in Hessen so aufgenommen hat. Und zur Richtigstellung wollte ich nur anfügen, das Lufthansa Cargo nicht mehr einzig und allein in Frankfurt die Fäden spinnt, wie du auch richtig wegen der Münchner Langstrecken angemerkt hast.
    Also ist das Statement der Lufthansa das Papier nicht wert, auf dem es geschrieben ist. Und genau dies war der Aufreger über die Forderung der LH/LH Cargo. Wo sind wir den eigentlich???

    Vielleicht sollte sich Lufthansa endlich mal uneingeschränkt auch zum Standort München und dessen Stärken bekennen und nicht der ewige Schlingelkurs zwischen Frankfurt und München, immer so wie man es gerade braucht. Das ist absolut Unglaubwürdig und die Airline wird doch nicht mehr für Ernst genommen bei den betroffenen Anlieger an den Flughäfen.

    Das ist in meinen Augen nicht sehr hilfreich für den Ausbau in Frankfurt und München, wenn man die beiden Standort gegeneinander versucht auszuspielen. Und genau dies wird derzeit aus meiner Betrachtungsweise von Lufthansa gemacht. Das kommt bei den Ausbaugegnern nicht gut an bzw. schweißt diese weiter zusammen.
    Geändert von flymunich (06.02.2007 um 09:35 Uhr)

  4. #34
    QR 380
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von flymunich Beitrag anzeigen
    @ MUCFlyer

    Vielleicht sollte sich Lufthansa endlich mal uneingeschränkt auch zum Standort München und dessen Stärken bekennen und nicht der ewige Schlingelkurs zwischen Frankfurt und München, immer so wie man es gerade braucht.
    Diesen Schlinger(l)kurs wirst du solange haben, bis
    a: in FRA die 4.Runway und T3 steht. Dann wird es ab MUC vermtl. nur
    noch wenige LH - Langstrecken geben. Dann gibt es für LH keinen 2.Hub
    in Süddeutschland mehr. Oder

    b; FRA kann (darf) nicht mehr weiter ausbauen, und in MUC kommt die
    3. Runway zeitnah. Dann könnte ich mir allerdings vorstellen, daß sich LH
    deutlich und uneingeschränkt auf MUC konzentriert.

  5. #35
    Platinum Member
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    16.534
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ QR 380

    Lufthansa hat mittlerweile eine solche Größe in Europa erreicht, von der Anzahl der Paxe als auch von der Flottenstärke. Daraus schließe ich das eine Zusammenlegung der beiden Hubs gar nicht mehr möglich ist. Dafür fehlt es in Frankfurt an den räumlichen Grundvoraussetzung, oder du siedelst ein paar Hunderttausend Menschen im Rhein-Main-Gebiet ab und baust auf 5 Runways sowie ein oder zwei weiteren Terminals aus. Dies sind die uneingeschränkten Fakten, an denen orientiere ich mich. Abgesehen davon bringt es Nachteile, manche Zielgebiete gleichzeitig mit zwei Maschinen kurz hintereinander anzufliegen.
    Und macht es Sinn, z.B. alle Langstrecken und deshalb auch einige Europastrecken nach Frankfurt zu verlegen. In den Peaks würde Frankfurt hoffnungslos, auch mit einer vierten Runway überlastet sein und die Verspätungen würden nochmals dramatisch ansteigen. Geschäftsreisende und Premiumkunden würden ganz schnell den Megahub Frankfurt meiden und über andere Drehkreuze in Europa ausweichen.
    Wer glaubt man kann alles rückwirkend wieder auf FRA fokkusieren, täuscht sich gewaltig. Aktuell werden gut 21 Mio. Lufthansa-Paxe (incl. STAR-Partner??) in MUC gezählt. In 2011 wird diese Zahl wohl der 30 Mio. entgegengehen hier in München.
    Zähle mal nur die Hälfte nach Eröffnung in Frankfurt dazu, dann bist du schon wieder an der Kapazitätsgrenze wie aktuell mit drei Runways.
    Was gewinnt Lufthansa dadurch, bei ungünstiger Witterrung bricht der komplette Verkehr in Frankfurt und Deutschland zusammen. Ich sehe hier sehr düstere Szenarien auf den Luftfahrtstandort Deutschland zukommen, wenn alles nur auf Frankfurt gerichtet ist.
    Die Doppelhubstrategie gibt Lufthansa gegen den Mitbewerbern sehr viel Handlungsspielraum, gerade gegen den Doppelhub CDG/AMS im Skyteam-Verbund AF/KL.

  6. #36
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Ich kann mittlerweile keinen Schlingerkurs -wenn es denn überhaupt einen gegeben hat- mehr erkennen.
    In den Augen des Kranichs war, ist und bleibt FRA die gewählte und über Jahrzehnte in ihren Strukturen gewachsene und dort tief verwurzelte Heimat. Ohne wenn und aber. Diesen primären HUB gilt es weiter auszubauen.
    Allerdings weiss man auch das in FRA die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Denn mit der neuen Runway, übrigens eine reine Landebahn, sind bei Weitem -auf Dauer gesehen- nicht alle Kapazitätsprobleme gelöst...
    Daher hat man sich bei Zeiten auf ein Dual Hub System festgelegt. LH hat rechtzeitig die Weichen dafür gestellt und wenn München sich nicht ganz blöde anstellt, ist der Titel 'Zweitwichtigster HUB für LH' in Beton gegossen.
    Diese ganzen Wortspielereien wie 'in Augenhöhe zu FRA...' sollten auch nicht überbewertet werden. Augenhöhe ? Schmarrn... Höchstens in einzelnen Teilbereichen vielleicht.
    Genauso sollte man die Pressemeldung über den Nachtflug FRA richtig eiinordnen. Natürlich würden dort in der Nacht Tätigkeiten und somit Arbeitsplätze wegfallen, da FRA aber in anderen Bereichen wächst, steht deswegen dort niemand auf der Strasse.
    Und natürlich würde LH Cargo gerne weiter tagsüber die Bellys der Passage füllen und nachts einen Teil ihrer MD-11 Flotte. Alles mit einer Organisation an einem Ort. Geht das nicht, wird man aber -genauso wie bei Condor- eine praktikable Lösung suchen und finden.
    Logischerweise probiert man natürlich den einfacheren und Kostengünstigeren Weg zuerst...

    Ticona hat sich übrigens auch den A.... vergolden lassen... :-)
    Geändert von MUCFLYER (06.02.2007 um 10:25 Uhr)

  7. #37
    Platinum Member
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    16.534
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ MUCFlyer

    Das mag vielleicht intern Gültigkeit haben, aber wenn man Aussagen von diversen Lufthanseaten der letzten Monate genau betrachtet, kann man schon auf die Idee kommen. Gehts um den Ausbau in München, wird eine Treusschwur in Richtung Vergrösserung des Hub-München ausgegeben.

    Gehts um Frankfurt, dann soll das Wachstum in erster Linie dort stattfinden. Und diese Aussagen sind keine eindeutigen Aussagen und veranlassen den Ausbaugegnern an beiden Standorten der Lufthansa zu misstrauen. Damit erreicht man Schwierigkeiten und langjährige Streitigkeiten an beiden Standorten, die sich nochmals kräftig hinausziegen können.

    Unabhängig davon stösst man Fraport und FMG auch vor dem Kopf, die ja für die Airline wahrlich nicht wenig machen.

    Sicherlich und für mich unbestritten ist das beide Airport sowohl bei der Kapazität der Runway als auch der Terminals ausgebaut gehören. Die deutschen Airports können den europäischen Nachbarn hier nicht nachstehen. Es wurde viel zu lange hier wenig gemacht. Jetzt gilts diesen Zeitraum einfach nur irgendwie möglich gut zu überstehen. Dafür hat man sich ja den Standort Zürich bei Lufthansa gesichert, sozusagen als Übergangslösung.
    Geändert von flymunich (06.02.2007 um 10:42 Uhr)

  8. #38
    Gold Member Avatar von fluhu
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    3.897
    Danke
    318
    Erhielt 247 Danke für 142 Beiträge

    Standard

    Wo ist da der Widerspruch? MUC und FRA werden - im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten - ausgebaut werden!
    Zuviel Treibstoff hat man nur, wenn die Kiste brennt.
    http://meine.flugstatistik.de/Fluhu

  9. #39
    QR 380
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von flymunich Beitrag anzeigen
    @ QR 380

    Lufthansa hat mittlerweile eine solche Größe in Europa erreicht, von der Anzahl der Paxe als auch von der Flottenstärke. Daraus schließe ich das eine Zusammenlegung der beiden Hubs gar nicht mehr möglich ist.

    Und macht es Sinn, z.B. alle Langstrecken und deshalb auch einige Europastrecken nach Frankfurt zu verlegen. In den Peaks würde Frankfurt hoffnungslos, auch mit einer vierten Runway überlastet sein und die Verspätungen würden nochmals dramatisch ansteigen. Geschäftsreisende und Premiumkunden würden ganz schnell den Megahub Frankfurt meiden und über andere Drehkreuze in Europa ausweichen.
    Wer glaubt man kann alles rückwirkend wieder auf FRA fokkusieren, täuscht sich gewaltig. Aktuell werden gut 21 Mio. Lufthansa-Paxe (incl. STAR-Partner??) in MUC gezählt. In 2011 wird diese Zahl wohl der 30 Mio. entgegengehen hier in München.
    Zähle mal nur die Hälfte nach Eröffnung in Frankfurt dazu, dann bist du schon wieder an der Kapazitätsgrenze wie aktuell mit drei Runways.
    Was gewinnt Lufthansa dadurch, bei ungünstiger Witterrung bricht der komplette Verkehr in Frankfurt und Deutschland zusammen. Ich sehe hier sehr düstere Szenarien auf den Luftfahrtstandort Deutschland zukommen, wenn alles nur auf Frankfurt gerichtet ist.
    Die Doppelhubstrategie gibt Lufthansa gegen den Mitbewerbern sehr viel Handlungsspielraum, gerade gegen den Doppelhub CDG/AMS im Skyteam-Verbund AF/KL.
    Ich habe ja nicht von allen Langstrecken gesprochen. Einige würden uns schon noch bleiben. Und ich denke aber auch, daß dieses schon dann kommt, sobald LH die ersten 3 - 4 380er hat. Diese Maschinen wollen gefüllt sein. Und da wird für mich einiges an Langstrecke ex MUC nach FRA zum 380er füllen verlegt.
    Auch wenn die 4. Bahn in FRA "nur" eine Landebahn ist, schafft sie doch den nötigen Freiraum um mehr Starts auf den bisherigen Bahnen zu absolvieren. Und den Premiumkunden, welche unbedingt mit Star fliegen wollen, denen ist es wurscht,ob sie in FRA, ZRH oder vielleicht dann auch in CPH umsteigen. Ich denke eher, daß dann mehr der Hub ZRH gestärkt wird als MUC.
    Wie gesagt, ist nur meine Einschätzung der Lage. Keine Gewähr auf Richtigkeit.

  10. #40
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von flymunich Beitrag anzeigen
    @ MUCFlyer
    Das mag vielleicht intern Gültigkeit haben, aber wenn man Aussagen von diversen Lufthanseaten der letzten Monate genau betrachtet, kann man schon auf die Idee kommen. Gehts um den Ausbau in München, wird eine Treusschwur in Richtung Vergrösserung des Hub-München ausgegeben.
    Gehts um Frankfurt, dann soll das Wachstum in erster Linie dort stattfinden. Und diese Aussagen sind keine eindeutigen Aussagen und veranlassen den Ausbaugegnern an beiden Standorten der Lufthansa zu misstrauen. Damit erreicht man Schwierigkeiten und langjährige Streitigkeiten an beiden Standorten, die sich nochmals kräftig hinausziegen können.
    Unabhängig davon stösst man Fraport und FMG auch vor dem Kopf, die ja für die Airline wahrlich nicht wenig machen.
    Sicherlich und für mich unbestritten ist das beide Airport sowohl bei der Kapazität der Runway als auch der Terminals ausgebaut gehören. Die deutschen Airports können den europäischen Nachbarn hier nicht nachstehen. Es wurde viel zu lange hier wenig gemacht. Jetzt gilts diesen Zeitraum einfach nur irgendwie möglich gut zu überstehen. Dafür hat man sich ja den Standort Zürich bei Lufthansa gesichert, sozusagen als Übergangslösung.
    Na ja, wir kennen doch alle die Presselandschaft... Da werden 'Aussagen' gerne mal aus dem Gesamten gerissen und mutieren dann -auch ungewollt- als Halbwahrheiten eher zu Unwahrheiten.
    Oftmals sollte auch zwischen den Zeilen gelesen werden... Was würdest du denn bei LH als Frankfurter oder Münchner 'Stadthalter' verlauten lassen?
    Das läuft manchmal ähnlich wie in der Politik. Ohne verbalen 'Druck' regt sich kaum was... Zuckerbrot und Peitsche... Keinem wird aber mit falschen Behauptungen vor den Kopf gestossen !

    Und wie Fluhu bereits erwähnte, stellt sich ja nicht die Frage: Frankfurt oder München. Beide Standorte werden und müssen nach heutigem Stand deutlich expandieren. Frankfurt wird dabei aber IMMER einen höheren Stellenwert genießen.

    Ausbaugegner werden auch immer misstrauisch bleiben. Das liegt in der Natur der Sache.
    Geändert von MUCFLYER (06.02.2007 um 12:52 Uhr)

  11. #41
    Platinum Member
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    16.534
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ MUCFlyer

    Okay, nachdem guten 2006-Zahlen in MUC halt ich wieder den Mund.
    Wer hat eigentlich die Verkehrszahlen 2006 richtig getippt???

  12. #42
    Gold Member
    Registriert seit
    27.01.2004
    Beiträge
    1.286
    Danke
    13
    Erhielt 14 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Heute beginnt eine 3-tägige Expertenanhörung im Hessischen Landtag.

    Hauptstreitpunkt dürfte dabei das Nachtflugverbot werden.

    hr-online

  13. #43
    Gold Member
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    1.193
    Danke
    23
    Erhielt 45 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von QR 380 Beitrag anzeigen
    Ich habe ja nicht von allen Langstrecken gesprochen. Einige würden uns schon noch bleiben. Und ich denke aber auch, daß dieses schon dann kommt, sobald LH die ersten 3 - 4 380er hat. Diese Maschinen wollen gefüllt sein. Und da wird für mich einiges an Langstrecke ex MUC nach FRA zum 380er füllen verlegt.
    Auch wenn die 4. Bahn in FRA "nur" eine Landebahn ist, schafft sie doch den nötigen Freiraum um mehr Starts auf den bisherigen Bahnen zu absolvieren. Und den Premiumkunden, welche unbedingt mit Star fliegen wollen, denen ist es wurscht,ob sie in FRA, ZRH oder vielleicht dann auch in CPH umsteigen. Ich denke eher, daß dann mehr der Hub ZRH gestärkt wird als MUC.
    Wie gesagt, ist nur meine Einschätzung der Lage. Keine Gewähr auf Richtigkeit.
    Ich glaube auch nicht, dass in Muc auf einmal vieles gekappt wird, wie flymunich schon sagte. Die LH hat und tut in Muenchen viel investieren (Terminal 2/Satellit). Das vorangige Wachstum wird nach FRAs 4. Bahn wohl dort ablaufen, aber dass der Muenchner Hub dann groesser "zerpflueckt" wird und im nennenswerten Umfang nach FRA verlagert wird kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Die LH waechst ja nicht mit grossen Aktionen sondern baut langsam und bedaechtig ein Netzwerk auf. Genau dieser Taktik folgend wuerde es auch nicht ins Konzept passen, wenn sie auf einmal ihre Bedaechtigkeit verlieren wuerde und viele Strecken aus einem funktionierenden Netzwerk herausreisst, um sie nach FRA zu verlegen.
    Die LH hat ein hohes Eigeninteresse, dass auch der Muenchner Hub funktioniert und auch weiterwaechst. Die LH wird sich nie und nimmer auf FRA als einzigsten Hub zurueckorientieren koennen und somit wird auch Muenchen seinen Platz haben. Auch mit der 4. Bahn wird die FRA Kapazitaet nie fuer die LH ausreichen.
    Geändert von LugPaj (13.02.2007 um 13:42 Uhr)

  14. #44
    Full Member
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Passau
    Beiträge
    421
    Danke
    467
    Erhielt 20 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    gibt es denn eine überhaupt eine große Airline die nur einen Hub hat?

  15. #45
    Platinum Member
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    16.534
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Eigentlich ziemlich viele Airlines haben nur 1 Hub!!!

    Iberia nur MAD
    Air France nur CDG (ein paar Flüge in ORY)
    KLM nur AMS
    Swiss nur ZRH
    AUA nur VIE
    Aeroflot nur SVO
    Cathay nur HKG

    Eigentlich sind die 1 Hub Airlines in der Überzahl.
    Lediglich die Amis teilen wegen der größe des Landes und der Flottenstärke auf. Ansonsten noch Airline in sehr großen Ländern sowie Lufthansa (FRA+MUC), SAS (ARN+CPH), Alitalia (FCO+MXP) usw..

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •