Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Mit Etihad Airways von München nach Tokyo

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    08.09.2017
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard Mit Etihad Airways von München nach Tokyo

    Hallo zusammen, gerne möchte ich mit euch meine letzte Reise nach Tokyo mit euch teilen. Als wenn ich es nicht schon geahnt hätte, habe ich meine Airberlin Topbonus Meilen dafür eingesetzt. Ich wünsche viel Spaß beim lesen und freue mich auf viel Feedback!

    Ich habe so viele Bilder, das es ihr gerne diesen Link folgen könnt
    => Mit Etihad Airways von München nach Tokyo

    Endlich Freitag, endlich wieder einmal Zeit in den Flieger zu steigen. Die letzten Sachen einpacken, checken ob der Akku der Kamera geladen ist, dann geht es los. Überpünktlich steht der Chauffeur bereits vor der Tür: Für meine Frau und dem kleine Vielfliegermädchen geht es heute nach Berlin, aber wir können gemeinsam den Limousinen Service von Etihad nutzen. Komfortabel im BMW 730 Ld geht es zum Flughafen München, danach in der Etihad Airways Business Class nach Tokyo.

    Praktisch für uns, denn durch die neue Kooperation zwischen Lufthansa uns Etihad können wir gemeinsam vom Terminal 2 abfliegen. Für meine beiden Mädels geht es von Gate G40 nach Berlin, mein Flieger wird indes direkt daneben bei H44 abgestellt. Wir toben noch ein bisschen rum, bevor ich meine zwei Mäuse auf die Reise schicke.

    Boarding nach Abu Dhabi

    Für mich heißt es nun ab durch die Passkontrolle und zum Gate, denn mein Boarding startet auch in 15 Minuten. Auf einen Besuch in der Lounge verzichte ich diesmal. Mit etwas Verspätung startet das Boarding nach Abu Dhabi. Durch Tür 1L dürfen First und Business Class Passagiere boarden, mein Platz 11 A ist im größeren, hinteren Teil der Kabine. Ich richte mich so weit ein, bekomme zur Begrüßung ein Glas Wasser und natürlich auch Champagner :-). Zur Erfrischung wird etwas später das heiße Tuch gereicht.

    Flugzeug: Airbus A330-300

    Erstflug: 28.07.2011
    Reg.: A6-AFF
    Sitzplatz: 11A

    Der Sitz ist am Fenster positioniert und hat einen schmalen Gang zum Gang. Ein großes Kissen und eine Decke liegen bereit um benutzt zu werden. Der Start verzögert sich wegen Slot Problemen um etwas mehr als eine Stunde. So gibt es noch eine kleine Schale mit warmen Nüssen. Währenddessen wird auch das Entertainment freigeschaltet. Ich nutze gleich die Zeit um airberlin zu kontaktieren. Ich habe gestern noch mit einem Freund einen Flug nach San Francisco gebucht und lasse mich gleich auf die Warteliste für das Upgrade setzen :-).

    Etihad Airways Business Class nach Abu Dhabi - Der Service

    Als das erledigt ist, geht's los. Kurzer Weg zur Startbahn, Gas geben und schon lassen wir das Schmuddelwetter hinter uns. Nachdem die ersten Turbulenzen überwunden sind, gibt es meinen ersten G’n’T. Die Menükarte liest sich so weit ganz gut. Als Vorspeise stehen Arabische Mezze und Seared Tuna mit Wakame Coleslaw und Ingwer Dressing zur Auswahl. Ich entscheide mich für den Thunfisch, der Dip dazu war super. Als Hauptspeise stehen zur Auswahl Seared beef, Gedünstete Hühnchenbrust, Prawn Machboos oder Spelt Risotto zur Auswahl. Meine Wahl trifft auf die Hühnchenbrust mit geminzter Quinoa und Erdammer-Limonen-Butter Soße. Das Hühnchen war schön saftig. Dazu gab es einen 2016er Sauvignon Blanc aus Neuseeland. Zum Abschluss noch einen warmen Schokokuchen mit flüssigen Kern.

    Etihad Airways Business Class nach Abu Dhabi - Der Flug

    In der Zwischenzeit läuft der Film „Gone Girl“ und der Sitz ist im "Relax" Mode. Das Nachgießen der Getränke läuft eher schleppend, trotzdem ist es eine freundliche, wenn auch stellenweise langsame Crew. Nach dem Essen und Film spiele ich ein wenig am Sitz herum. Es gibt eine Steckdose, USB Ports und ein schmales Ablagefach. Der Sitz lässt sich stufenlos in ein flaches Bett verwandeln und hat dazu noch eine abgefahrene Massagefunktion. Am Fensterplatz hat man links (oder rechts) noch ein paar Zentimeter Luft, was ganz angenehm ist, da man hier die Decke, das Kissen oder den Laptop verstauen kann. Denn ansonsten ist der Sitz etwas spärlich mit Ablageflächen gesegnet. Das größere Fach, unter dem Ottomane lässt sich schwer erreichen, wenn der Sitz nicht in Schlafposition eingestellt ist. Das IFE lässt sich entweder über die Fernbedienung oder den Screen bedienen. Die Auswahl ist gigantisch, dafür sind ja Etihad, Emirats & Co. auch bekannt.

    Auf den letzten Metern nach Abu Dhabi habe ich mir noch ein Steaksandwich, Chips und Bier bestellt. Beides war sehr gut. Langsam wird es draußen Nacht und der erste Flug neigt sich dem Ende. Wir landen trotz Verspätung in München relativ pünktlich in Abu Dhabi. Leider gibt es keine Gate Position, aber wir sind relativ nah am Terminal. Mit einem Bus für Business und First Class Passagiere geht es in nur wenigen Minuten zum Gate.

    Etihad Airways Business Class nach Tokyo Narita

    Jetzt muss ich schnell zum Transfer Desk und meine Bordkarte für Tokyo holen. Dann wieder durch die Security und ab ins Terminal 1 zum Gate neun. Der Weg dort hin zieht sich. Leider muss ich die Etihad First Class Lounge links liegen lassen. Denn das Boarding ist laut Anzeige bereits im vollen Gange. Ich mogel mich an den wartenden Economy Class Passagieren vorbei und biege nach dem Einsteigen gleich links ab.
    Flugzeug: Boeing 787-9
    Erstflug: 23.06.2015
    Reg.: A6-BLE
    Sitzplatz: 6K

    Mein Platz nach Tokio ist 6 K, dem kleineren Business Class Compartment. Etihad setzt zwei Versionen der Boeing 787-9 ein. Eine mit und eine ohne First Class. Ich bin extrem begeistert von Business Studio. Tolles Design, viel Platz zum sitzen und viele nette durchdachte Spielereien, wie das Touchpad zur Steuerung des Lichtes und Sitzes oder auch die große Fernbedienung für das Entertainment System. Der Bildschirm ist angenehm groß mit einer sehr guten Auflösung. Links neben mir befindet sich noch ein großes Staufach, indem die Kopfhörer und das Amenity Kit bereitliegen. Das Einzige was mir fehlt ist eine Halterung für den Laptop, dafür sind die Ablageflächen großzügig. Leider funktionieren meine Kopfhörer nicht und ich bekomme erst nach dem Start neue. Nebenbei rollen wir zur Startbahn und der Dreamliner zeigt, was er kann. Die Beschleunigung ist so enorm, dass bei vielen Mitreisenden die Sachen von den Tischen fallen - eine Beschleunigung gefühlt wie im Audi RS 6, so gefällt mir das :-) .

    Etihad Airways Business Class nach Tokyo - Der Flug

    Als die nette FA mir nach Erreichen der Reiseflughöhe neue Kopfhörer bringt, bestelle ich auch gleich mein Abendessen: Arabische Mezze als Vorspeise und Tenderloin Beef mit Spargel und Kartoffeln als Hauptspeise. Das Rind hat mich extrem begeistert! Sehr saftig und zart. Als Nachtisch bestelle ich mir noch ein Eis und trinke eine Tasse Kaffee. Bevor ich mich dann schlafen lege, schaue ich noch Sherlock Holmes, trinke ein Gin Tonic und esse dazu ein paar Nüsse. Wir befinden uns gerade über Pakistan, noch 7 Stunden und 40 Minuten bis Tokyo.

    Als der Film zu Ende ist, wird es Zeit den Sitz flach zu machen und zu schlafen. Das klappt sogar ziemlich gut. Nach guten fünf Stunden Schlaf werde ich von den Turbulenzen über Peking geweckt. Es sind noch gute zweieinhalb Stunden bis Tokyo und genügend Zeit für einen weiteren Film. Die Kabine ist nach wie vor abgedunkelt und auch die Fenster des Dreamliner lassen sich nicht aufhellen. Dann kommt ein Flugbegleiter mit einer schlechten Nachricht zu mir, mein Koffer hat es nicht in den Flieger nach Tokyo geschafft und ich soll mich gleich nach der Immigration melden. Ich lasse alles auf mich zukommen, gedanklich war ich darauf schon vorbereitet, die Zeit zum Umsteigen war einfach mit einer viel zu heißen Nadel gestrickt. Erst mal in Ruhe mit einem Smoothie und Rührei frühstücken.

    Wir landen gegen 12:20 in Narita und brauchen fast eine halbe Stunde, um am Gate anzukommen. Gleich am Ausgang steht eine freundlich lächelnde Japanerin mit Schild und meinem Namen drauf. Sie entschuldigt sich vielmals und sagt mir noch mal was zu tun ist. Als ich meine Einreise hinter mich gebracht habe, sind am Gepäckschalter die Formulare soweit vorbereitet und ich kann mir 6.600 YEN, was 60 USD entspricht, abholen. Damit bin ich zufrieden.

    Nur noch ein Zugticket für den NEX kaufen und los geht das Tokyo Abenteuer. Auf der Zugfahrt habe ich dann bemerkt, dass ich meine Kopfhörer im Stauchfach am Sitz vergessen habe. Über Twitter habe ich meine Not Etihad Airways geschildert. Zusammen mit meinem Koffer kam dann ein Tag später mein Kopfhörer im Hotel an. Tausend Dank an Etihad, dass das so wunderbar geklappt hat!

    Vielen Dank fürs mitfliegen, euer Rob! :-)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Airfurt für den nützlichen Beitrag:


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •