Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 18 von 18

Thema: Reisebericht: In ein unbekanntes Land

  1. #16
    Full Member Avatar von Moosacher
    Registriert seit
    18.09.2008
    Ort
    München (Moosach)
    Beiträge
    180
    Danke
    77
    Erhielt 650 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    Kommen wir also zum unweigerlich letzten Teil dieser Reise.

    Es ist Sonntag Nachmittag und es ist schönes Wetter. Wir machen also einen kleinen Sonntagsausflug zum Indian Gate - wie ein paar indische Familien auch ...










    Nach einen kleinen Abendessen treten wir dann endgültig die letzte Etappe dieser Reise an.

    Die Ausreise gestaltet sich überraschend langwierig. Offensichtlich funktionieren die Scanner für die Pässe nicht und so ist es ein ziemliches Prozedere, bis alle Daten manuell erfasst sind. Ein wenig verblüfft mich dann die Frage während dieses Vorgangs, ob ich Deutscher oder Franzose sei. Ich denke, das steht in allen möglichen Sprachen im bzw. auf dem Pass. Ansonsten wäre es interessant, nach welchen Kriterien ich genau diese beiden Alternativen zur Auswahl bekomme.

    Auch die Security macht mir nicht den effizientesten Eindruck. Zwar sind wahnsinnig viele Personen an den Stationen beschäftigt, die aber hauptsächlich mit irgendwelchen Diskussionen bzw. mit Zuhören beschäftigt zu sein scheinen. Obwohl jetzt nicht wirklich viel Betrieb ist, dauert es doch fast 2 Stunden vom Check-In bis zum Gate.

    Zur Flugstatistik:

    Flug LH763, A330-300, D-AIKS
    STD 01:50, STA 05:50
    tatsächlich: 01:55 - 5:55

    Sitz 24A / 25A

    Die Reihe 24 ist die erste Reihe hinter der Trennwand zur Business. Folglich lassen sich die Beine trotz des großzügigen Platzangebots der Premium-Eco nicht ordentlich ausstrecken. Da die beiden Plätze hinter mir leer bleiben, ziehe ich um.

    Nach einer 20-minütigen nächtlichen Flughafenrundfahrt, bei der alles wackelt und knarzt, was wackeln und knarzen kann erheben wir uns in den nächlichen Dunst von Delhi.

    Um 3:00 Uhr Ortszeit gibt's einen kleinen Imbiss in Form von Hähnchen Stroganoff.




    Nachdem wir bei Varna an der Schwarzmeerküste Rumäniens wieder Europa erreicht haben, gibt's Frühstück.




    In München bin ich nach 30 Min. auf dem Weg zur S-Bahn. Dort begrüßt mich der Hinweis, dass der nächste Zug ausfällt. Der nachfolgende Zug steht dann wegen "eines Polizeieinsatzes" ungefähr weitere 30 Min. in Neufahrn. Für die 40 km vom Flughafen bis nach Hause bin ich damit 1 1/2 Stunden unterwegs - das ist in etwa die tägliche Durchschnittsgeschwindigkeit der letzten beiden Wochen, also ein durchaus passender Abschluss einer wunderbaren Reise.

    Ich hoffe, ich habe Euch nicht zu sehr mit den vielen Folgen gelangweilt ...

    Stefan

  2. Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Moosacher für den nützlichen Beitrag:


  3. #17
    Silver Member Avatar von BenBen
    Registriert seit
    06.05.2004
    Ort
    near MUC
    Beiträge
    680
    Danke
    131
    Erhielt 59 Danke für 45 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für den sehr ausführlichen und reichlich bebilderten Reisebericht
    Schöne Grüße aus Bayern...

  4. #18
    Member
    Registriert seit
    12.01.2017
    Beiträge
    12
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Da sind wirklich tolle Bilder dabei. Sogar das Flugzeugessen sieht gut aus
    Danke für das hochladen und teilen mit uns

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •