Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 233

Thema: Dritte Bahn - noch mal ganz von vorne gedacht.

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Gold Member
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    1.220
    Danke
    238
    Erhielt 214 Danke für 120 Beiträge

    Standard Dritte Bahn - noch mal ganz von vorne gedacht.

    Zitat Zitat von slam dunk Beitrag anzeigen
    Das hatten wir schonmal!
    Eine Verschiebung der Schwelle 08L nach Osten bedingte einen notwendigen grösseren Achsenabstand zwischen 08L und 08C.
    Aus welchem Grund sollte dies nötig sein? Es würde ja nicht die die Schwelle generell verschoben sondern lediglich ca. 1000m hinter der 08L eine zweite geschaffen. Laut Doc.4444 ATM/501 Chapter 6.7 ist dies aus meiner Sicht zulässig.

  2. #2
    Silver Member
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Erding
    Beiträge
    595
    Danke
    367
    Erhielt 124 Danke für 82 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hangar7 Beitrag anzeigen
    Aus welchem Grund sollte dies nötig sein? Es würde ja nicht die die Schwelle generell verschoben sondern lediglich ca. 1000m hinter der 08L eine zweite geschaffen. Laut Doc.4444 ATM/501 Chapter 6.7 ist dies aus meiner Sicht zulässig.

    Wurde in Frankfurt schon probiert und das wurde ganz schnell wieder abgeschafft.
    Zwar ne nette Idee, aber bringt so gut wie gar nix.
    Gruß Florian

  3. #3
    Gold Member
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    1.220
    Danke
    238
    Erhielt 214 Danke für 120 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von BA937 Beitrag anzeigen
    Wurde in Frankfurt schon probiert und das wurde ganz schnell wieder abgeschafft.
    Zwar ne nette Idee, aber bringt so gut wie gar nix.
    In Frankfurt hatte man dahinter aber eine völlig andere Intention. Dort wollte man auf diese Weise die Kapazität der nahe zusammenliegenden Parallelbahnen erhöhen, während es im Fall von München hingegen um die Vergrößerung der Überflughöhe über Attaching ginge. Man darf hier also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, eben weil der Zweck von HALS/DTOP in MUC dann ein anderer als damals in FRA wäre.

  4. #4
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    881
    Danke
    48
    Erhielt 91 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Ich bin/war auch immer ein grosser Fan von HALS/DTOP - und das eben auch schon auch aus Lärmschutzgründen.

    Das einzige, was dagegen sprechen könnte, wären Sicherheitsbedenken: Man verschenkt 1000 oder (damals in FRA) 1500 Meter gute, stabile Landebahn, Anhalte- und Durchstartfläche zugunsten von - was? 2db? Das wird die Gegner auch nicht umstimmen können, und wäre letzlich nicht mehr als reine Sybolkosmetik.

    Sicher reichen zB 3000 Meter Runway zum Landen auch für grosse Flugzeuge, dennoch gilt der alte Spruch: Nichts ist so unnütz wie die Luft über dir, die Landebahn hinter dir und der Sprit in der Tankstelle.

    Von da her bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich dem System weiter nach hängen sollte.

  5. #5
    Gold Member
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    1.220
    Danke
    238
    Erhielt 214 Danke für 120 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bruchpilot Beitrag anzeigen
    Das einzige, was dagegen sprechen könnte, wären Sicherheitsbedenken: Man verschenkt 1000 oder (damals in FRA) 1500 Meter gute, stabile Landebahn, Anhalte- und Durchstartfläche zugunsten von - was? 2db? Das wird die Gegner auch nicht umstimmen können, und wäre letzlich nicht mehr als reine Sybolkosmetik.
    Man würde dadurch über Attaching eine deutlich gesteigerte Überflughöhe erreichen, und zwar 146m statt 94m, was ca. 55% mehr wären. Das müsste nach meiner Berechnung zu einer Schallpegelverringerung um 3,82 dB führen.

  6. #6
    Global Moderator Avatar von Machrihanish
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    5.559
    Danke
    455
    Erhielt 1.146 Danke für 666 Beiträge

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von hangar7 Beitrag anzeigen
    Man würde dadurch über Attaching eine deutlich gesteigerte Überflughöhe erreichen, und zwar 146m statt 94m, was ca. 55% mehr wären. Das müsste nach meiner Berechnung ...
    Jop - 52 Meter höher, dafür 200 Meter näher an Dorfkern und Schule und Siedlungsgrenze Freising Süd.
    Geändert von Machrihanish (24.09.2015 um 09:02 Uhr)

  7. #7
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    881
    Danke
    48
    Erhielt 91 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Ob 2 oder 3.82 db - bringt das die Gegner zum Einlenken? (Wie errechnest du diesen lärm-Wert, btw?) Ich bleibe skeptisch.

    55% hören sich zwar unheimlich toll an, aber letztlich sind dann doch nur 52 Meter - nicht die Welt, sorry.

    Wenn es allein um die Überflughöhe ginge, könnte man auch den Anflugwinkel steigern - und zwar für alle Flugzeuge, nicht nur das "Kleinglump". Um hier von 94 auf 146 Meter über Grund an der selben Stelle zu kommen, müsste der Winkel von 3.0 auf 4.65 Grad gesteigert werden - in LCY sind es bekanntlich 5.5 Grad. Am allermeisten würde natürlich eine Kombination aus beidem bringen. (Ergäbe dann eine Überflughöhe von 268 statt 94 Metern - DAS nenne ich signifikant!) Dennoch ist der Überflug-Lärm ja nur eines der Argumente der Gegner. Und dem gegenüber steht nach wie vor eine willkürliche, und prinzipiell nicht notwendige Aufgabe von Sicherheitsreserven.

    Gäbe es eine Vorgabe, daß mit einer Lärmreduzierung um zB 3 db der Bau unumstösslich gesichert würde, dann ginge ich mit dir vollkommen d'arrord. Immerhin erreichte die Anhebung des Winkels von 3.0 auf 3.2 Grad in FRA bereits eine Reduzierung von 0.5 bis max. 1.5 db.

    Wobei da dann auch die Frage wäre, was sicherheitsmässig weniger kritisch ist - steilerer Winkel oder verkürzte LDA.
    Geändert von Bruchpilot (24.09.2015 um 09:09 Uhr)

  8. #8
    Silver Member
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    EDMY
    Beiträge
    990
    Danke
    827
    Erhielt 456 Danke für 140 Beiträge

    Standard

    Sorry, falls folgende Frage etwas unqualifiziert ist, aber wäre folgendes nicht möglich:

    Bei Westwind-Betrieb (Also Wind von Westen, 26L, künftige 26C und 26R in Betrieb):
    Starts auf der 26C, Landungen auf der 26R (Dadurch nahezu keine Überflüge über Attaching

    Bei Ostwind-Betrieb (Also Wind von Osten, 8R, künftige 8C und 8L in Betrieb):
    Starts auf der 8L, Landungen auf der 8C, auch dadurch nahezu keine Überflüge über Attaching

    Und in die Quere kommen sich die Flieger dabei ja auch nicht...

    Wäre jetzt mal meine Idee, um Attaching zu entlasten...
    Viele Grüße
    Matthias
    Canon EOS 70D und Tamron 70-300 mm, Canon 24-105 mm und Sigma 150-600 mm, Meine Bilder bei Flickr

  9. #9
    Global Moderator Avatar von Machrihanish
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    5.559
    Danke
    455
    Erhielt 1.146 Danke für 666 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MatthiasKNU Beitrag anzeigen
    Bei Ostwind-Betrieb (Also Wind von Osten, 8R, künftige 8C und 8L in Betrieb):
    Starts auf der 8L, Landungen auf der 8C, auch dadurch nahezu keine Überflüge über Attaching

    Und in die Quere kommen sich die Flieger dabei ja auch nicht...
    Doch, natürlich: beim Queren der Bahn. Und der einzelne TW zur 08L läuft quer durch die beiden ersten RETs, ohne die die Landekapazität der 08C mE nicht zu halten ist.


  10. #10
    Platinum Member Avatar von moddin
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Pulling
    Beiträge
    9.109
    Danke
    3.310
    Erhielt 5.218 Danke für 1.692 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MatthiasKNU Beitrag anzeigen
    Sorry, falls folgende Frage etwas unqualifiziert ist, aber wäre folgendes nicht möglich:

    Bei Westwind-Betrieb (Also Wind von Westen, 26L, künftige 26C und 26R in Betrieb):
    Starts auf der 26C, Landungen auf der 26R (Dadurch nahezu keine Überflüge über Attaching

    Bei Ostwind-Betrieb (Also Wind von Osten, 8R, künftige 8C und 8L in Betrieb):
    Starts auf der 8L, Landungen auf der 8C, auch dadurch nahezu keine Überflüge über Attaching

    Und in die Quere kommen sich die Flieger dabei ja auch nicht...

    Wäre jetzt mal meine Idee, um Attaching zu entlasten...
    Meines Wissens ist genau so etwas geplant. Die Center für Starts und Landungen, die 08R/26L bzw 08L/26R nur für Starts oder Landungen, je nach Uhrzeit und Betriebsrichtung.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Visit Munich Aviation Spotter on Facebook

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu moddin für den nützlichen Beitrag:


  12. #11
    Gold Member
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    1.220
    Danke
    238
    Erhielt 214 Danke für 120 Beiträge

    Standard

    Also was soll denn das bitte jetzt? Auf einmal werden aus dem Thread zur 3. Bahn einige Beiträge gelöscht und dann hier unter einem neuen Thread mit nichts sagendem Namen und dies noch völlig ohne jeglichen Kommentar wieder eingestellt. Was soll denn das bitte?

    Liebe Mods und lieber Admin, bitte klärt uns dazu auf. Danke.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu hangar7 für den nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Member
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    32
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    was mir bei der 3. Bahn nicht gefällt ist die nötige Enteignung. In der Vorauswahl schaffte auch die Variante 4b alle Tests, eine Parallele zur aktuellen Nordbahn in nur 760m Abstand. Nachteil: Der Südteil Attachings müsste ebenfalls planiert werden, das wäre also nur noch schlimmer.

    Aber: In Richtung Osten wären doch noch einige Kilometer platz, könnte man nicht die alte Landebahn um 2 km nach Osten verschieben / auf 6km verlängern?
    Klar das kostet wieder extra, aber wenigstens müsste niemand vom Hof gejagt werden.

    In einem ersten Bauabschnitt könnte man die Verlängerung der alten Nordbahn auch erstmal aufschieben und die neue Bahn nur ~2,7 km lang bauen. Das sollte dann wenigstens für die üblichen B737/A320 und kleiner reichen.

    Was haltet ihr davon? Voller Mist, ok aber teuer, besser als nichts?

    Klar wäre die Bahn 5b toll, am besten gestern, aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

    Alte PDFs:
    http://www.nachbarschaftsbeirat.de/d...nalyse_dlr.pdf
    http://www.nachbarschaftsbeirat.de/d...ahnanlagen.pdf
    http://www.nachbarschaftsbeirat.de/d...onen_ergeb.pdf
    Geändert von ÜFEx (17.01.2016 um 03:50 Uhr)

  15. #13
    Gold Member Avatar von Flaps full
    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.282
    Danke
    33
    Erhielt 407 Danke für 163 Beiträge

    Standard

    http://www.einsfestival.de/mediathek...jsp?vid=667468

    Am Ende gehts um MUC...
    Sehr gute Doku, allerdings aus 2009 und immer noch aktuell.

  16. Folgender Benutzer sagt Danke zu Flaps full für den nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Schneekönig Avatar von munich
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    7.691
    Danke
    1.678
    Erhielt 1.383 Danke für 596 Beiträge

    Standard

    Danke Flaps full, das Du diesen Beitrag nochmals nach oben geholt hast! Sehr gut - und meine Meinung bestätigend - finde ich die Aussage von dem ehemaligem Hessischen Wirtschaftsminister Alfred Schmidt (ausgerechnet von der FDP) bei Minute 22:22. Zitat: "Das sind alles Leute, die es sich leisten können, das Thema Arbeitsplätze und eine auskömmliche Existens usw. zu vernachlässigen. Also alles Leute, die nicht unmittelbar betroffen sind, denen es gut geht. Sie finden ja kaum einen Arbeitnehmer unter diesen Menschen. Es sind ja in der Regel alles Bessergestellte"

    Diese Aussage bestätigt im gewissen Sinn mein Post bzgl. der Grünen bzw. Grünenwähler.
    Geändert von munich (02.03.2016 um 09:02 Uhr)
    Gruß
    Robert alias munich alias Schneekönig

    'Man müsste die Gelassenheit eines Stuhles haben. Der muss auch mit jedem Arsch zurechtkommen'

    "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
    Alexander von Humboldt

  18. #15
    Gold Member Avatar von Merpati
    Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    3.258
    Danke
    123
    Erhielt 577 Danke für 237 Beiträge

    Standard

    Haha, ihr fallt doch immer wieder drauf rein!
    Das ist doch nichts weiter als die x'te Auftragsarbeit, die Kerkloh und seine schmierigen nimmersatten Gesellen vom deutschen Großkapital unserer Hure Lügenpresse zugeschanzt haben!

    Vier Kilometer Schiene, Straße oder Kanal bringen den Menschen genau vier Kilometer weit.
    Vier Kilometer Runway bringen ihn in die ganze Welt!


    Bürgerentscheid Dritte Startbahn: contra 17,81%, pro 14,99%, Enthaltungen 67,2%

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •