Seite 30 von 40 ErsteErste ... 20262728293031323334 ... LetzteLetzte
Ergebnis 436 bis 450 von 591

Thema: Dritte Bahn - Sachstand 2016 f.

  1. #436
    Silver Member
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    629
    Danke
    21
    Erhielt 174 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Machrihanish Beitrag anzeigen
    Yogibear hat leider nicht erwähnt, welche Investitionen in M ihm so dringlich & unfinanzierbar erscheinen, daß man dafür den Flughafen verkauft. Die Gartentram? Kitas?
    Dem Artikel nach tun sich bei der U9 bereits Löcher auf. Die Verlängerung der U4 nach Englschalking und nach Pasing steht in den Sternen. Der ganze MVG ist marode mit U-Bahnen, die schon zu den olympischen Spielen gefahren sind. Hier bei uns wird mittlerweile 3 mal im Jahr die Straße aufgerissen, weil die Fernwärmeleitungen repariert werden müssen.
    Wenn man natürlich alles vor sich her schiebt, dann tun sich auch keine Löcher auf. Das ist der schleichende kommunale Ruin.


    Zitat Zitat von Machrihanish Beitrag anzeigen
    Sein Vorschlag läuft darauf hinaus, eine Einnahmequelle (der Art, über die nur sehr wenige Kommunen verfügen) gegen Kostenposten der üblichen Art abzutauschen - also dem kommunalen Ruin einen Schritt näher zu kommen.
    Eine stetige Einnahmequelle existierte nur dann, würde die FMG stetig Gewinne ausschütten, was keineswegs sicher ist, wenn sie zum Beispiel selbst investieren muss. Aber selbst wenn sie Gewinne ausschüttet, ist es nicht der Gesamtgewinn. In 2015 wurden 30 Mio. insgesamt an die Gesellschafter ausgezahlt. Auf die Stadt entfallen daher knapp 7 Mio. Alleine der Arnulfsteg soll 26 Mio. kosten. Großartige Quersubventionen lassen sich mit solchen Beträgen nicht erreichen.
    Anders wäre es, wenn die Stadt ihren Anteil für vielleicht 1 Mrd. verkauft hätte.

  2. #437
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von yogibear_II Beitrag anzeigen
    ... Eine stetige Einnahmequelle existierte nur dann, würde die FMG stetig Gewinne ausschütten, was keineswegs sicher ist, wenn sie zum Beispiel selbst investieren muss. Aber selbst wenn sie Gewinne ausschüttet, ist es nicht der Gesamtgewinn. In 2015 wurden 30 Mio. insgesamt an die Gesellschafter ausgezahlt. Auf die Stadt entfallen daher knapp 7 Mio. Alleine der Arnulfsteg soll 26 Mio. kosten. Großartige Quersubventionen lassen sich mit solchen Beträgen nicht erreichen.
    Anders wäre es, wenn die Stadt ihren Anteil für vielleicht 1 Mrd. verkauft hätte.
    Wie denn, es besteht die Gefahr, dass der Betrieb der FMG zeitweilig oder dauerhaft wieder in die Verlustzone rutscht? Sollte dieser Eindruck bei einem zweiten BE nicht dringend vermieden werden?
    Sie haben freilich recht, die Größte Gefahr in dieser Hinsicht entstünde bei großen Investitionen der FMG. Also keine 3. Bahn und Gewinne - und Gewinnauschüttungen an die Anteilseigner - weiter sprudeln lassen. Alleine der Verkauf der ohne dritte Bahn dann unnötigen Flächen im Norden dürfte ein ansehliches Sümmchen an die Gesellschafter zurückbringen.
    Geändert von Zaungast (27.11.2017 um 09:31 Uhr)

  3. #438
    Gold Member Avatar von T.H.
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    LA Landshut
    Beiträge
    1.341
    Danke
    548
    Erhielt 252 Danke für 144 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Wie denn, es besteht die Gefahr, dass der Betrieb der FMG zeitweilig oder dauerhaft wieder in die Verlustzone rutscht?
    Ja und zwar dann, wenn keine 3. Bahn gebaut wird!
    Also Bahn bauen und weiter von der guten Gewinnausschüttung leben.

  4. #439
    Full Member
    Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    247
    Danke
    34
    Erhielt 29 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Machrihanish Beitrag anzeigen
    Soweit alle Eigentümer den Business Case sehen, wird investiert. (Oder hat M gegen den Satelliten gesperrt?)

    Yogibear hat leider nicht erwähnt, welche Investitionen in M ihm so dringlich & unfinanzierbar erscheinen, daß man dafür den Flughafen verkauft. Die Gartentram? Kitas?

    Sein Vorschlag läuft darauf hinaus, eine Einnahmequelle (der Art, über die nur sehr wenige Kommunen verfügen) gegen Kostenposten der üblichen Art abzutauschen - also dem kommunalen Ruin einen Schritt näher zu kommen.
    Solange München es sich leisten kann, wegen grundsatzpolitischen Entscheidungen auf Dividende zu verzichten, kommt die Stadt ihrem "finanziellen Ruin" freiwillig näher.
    Man war ja vor dem Bürgerentscheid überzeugt, dass die Investition sinnvoll ist. Es gibt keinen Grund, nun anzunehmen, sie wäre es nun nicht mehr. Die Rahmenbedingungen haben sich eher pro Ausbau verändert. Also wäre es für die Stadt als Anteilseigner mehr als sinnvoll, die Beteiligung das tun zu lassen, was nötig wäre.
    Aus politischer Sentimentalität "fühlt" man sich an einen Bürgerentscheid gebunden, der längst keine Bindefrist mehr besitzt.

  5. #440
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Es scheint hier fast allgemein die Ansicht zu herrschen, dass sich die Investition in die Dritte Bahn betriebswirtschaftlich für die FMG lohnen würde. Doch woher diese Zuversicht? Die FMG hat sich dazu jedenfalls bislang nicht mit belastbarem Zahlenmaterial in die Öffentlichkeit begeben. Und das, obwohl man damit den ersten Bürgerentscheid sicher deutlich hätte beeinflussen können (so oder so...).
    Nur mal so dahin gedacht: die Stadt München als Gesellschafter sollte den benötigten Einblick in den "Zahlenraum" ja eigentlich besitzen. Wäre es nicht denkbar, dass die jetzige Verweigerung der Zustimmung zum Bau nur vordergründig auf dem BE basiert, tatsächlich aber die Sichtweise des Investors Stadt München widerspiegelt, der qua betriebswirtschaftlichem Einblick die Ertragssituation mit 2 Bahnen deutlich besser bewertet? Immerhin resultiert ja auch das Bemühen der Stadt, eine AG-Umwandlung auch als Minderheitsgesellschafter anstoßen zu können, aus dem Umstand, dass die FMG lange Zeit ein anhaltender und scheinbar damals ärgerlicher Klumpfuß für das Stadtsäckel war, den man möglichst schnell loswerden wollte.

    Da ich in Gedanken schon das Gegenargument "das Management weiß schon, was es tut" höre, hier noch eine Ergänzung: https://www.welt.de/wirtschaft/artic...n-Pleiten.html
    Geändert von Zaungast (27.11.2017 um 13:54 Uhr)

  6. #441
    Gold Member Avatar von T.H.
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    LA Landshut
    Beiträge
    1.341
    Danke
    548
    Erhielt 252 Danke für 144 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Da ich in Gedanken schon das Gegenargument "das Management weiß schon, was es tut" höre, hier noch eine Ergänzung: https://www.welt.de/wirtschaft/artic...n-Pleiten.html
    Und wer weiß es dann besser als die FMG-Verantwortlichen? Die Kummunalpolitiker von München? Oder Du? Dass ich nicht lache! Belege du doch erst einmal, dass es sich nicht lohnen würde, bevor du hier den FMG-Leuten, die sich schließlich mit der Materie Tag für Tag beschäftigen, Unwissenheit vorwirfst. Das finde ich schon sehr anmaßend von dir als außenstehenden.
    Geändert von Machrihanish (27.11.2017 um 14:40 Uhr)

  7. #442
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Von mir kam doch gerade gar keine Aussage zur (Betriebs)wirtschaftlichkeit der 3. Bahn. Nur der Hinweis, dass belastbare Zahlen seitens der FMG bislang jedenfalls in der Öffentlichkeit nicht vorgelegt wurden.
    Dagegen:
    Zitat Zitat von T.H. Beitrag anzeigen
    Ja und zwar dann, wenn keine 3. Bahn gebaut wird!
    Also Bahn bauen und weiter von der guten Gewinnausschüttung leben.
    Hm.

  8. #443
    Gold Member Avatar von T.H.
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    LA Landshut
    Beiträge
    1.341
    Danke
    548
    Erhielt 252 Danke für 144 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Von mir kam doch gerade gar keine Aussage zur (Betriebs)wirtschaftlichkeit der 3. Bahn. Nur der Hinweis, dass belastbare Zahlen seitens der FMG bislang jedenfalls in der Öffentlichkeit nicht vorgelegt wurden.
    Dagegen:

    Hm.
    Hier solltest du schon konsequent sein und auch deine Aussage "Wie denn, es besteht die Gefahr, dass der Betrieb der FMG zeitweilig oder dauerhaft wieder in die Verlustzone rutscht?" zitieren.

    Ja diese Gefahr besteht - und zwar dann, wenn man das Drängen der FMG-Verantwortlichen auf die 3. Bahn ignoriert und damit deren Handlungsspielraum beschränkt. Da muss man jetzt auch nichts groß belegen, sondern einfach mal nachdenken! Warum glaubst du die FMG will die 3. Bahn? Um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein! Kann sie sich nicht gut aufstellen, ist eine weitere gute wirtschaftliche Entwicklung natürlich gefährdet.

  9. #444
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von T.H. Beitrag anzeigen
    Hier solltest du schon konsequent sein und auch deine Aussage "Wie denn, es besteht die Gefahr, dass der Betrieb der FMG zeitweilig oder dauerhaft wieder in die Verlustzone rutscht?" zitieren.
    Das war keine Aussage, sondern eine Frage, da nicht mit "." oder "!" sondern mit "?" abgeschlossen.
    Ja diese Gefahr besteht - und zwar dann, wenn man das Drängen der FMG-Verantwortlichen auf die 3. Bahn ignoriert und damit deren Handlungsspielraum beschränkt. Da muss man jetzt auch nichts groß belegen, sondern einfach mal nachdenken! ...
    Warum muss man das jetzt nicht belegen?
    Warum glaubst du die FMG will die 3. Bahn? Um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein! Kann sie sich nicht gut aufstellen, ist eine weitere gute wirtschaftliche Entwicklung natürlich gefährdet.
    Wenn sich das in betriebswirtschaftliche Zahlen kleiden läßt, warum so schüchtern? Und nein, da spielen keine wettbewerblichen Geheimnisse eine Rolle.
    Ansonsten könnte es ja einfach auch um ein Lebenswerk gehen. Manager sind auch Menschen.

  10. #445
    Gold Member Avatar von T.H.
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    LA Landshut
    Beiträge
    1.341
    Danke
    548
    Erhielt 252 Danke für 144 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Warum muss man das jetzt nicht belegen?
    Du zweifelst an der Glaubwürdigkeit der FMG-Leute. Belege du doch mal, warum ich diesen Menschen, die seit 1992 diesen Airport astrein führen, nicht vertrauen sollte?

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Wenn sich das in betriebswirtschaftliche Zahlen kleiden läßt, warum so schüchtern? Und nein, da spielen keine wettbewerblichen Geheimnisse eine Rolle.
    Ansonsten könnte es ja einfach auch um ein Lebenswerk gehen. Manager sind auch Menschen.
    Frage doch mal freundlich bei der FMG an. Die werden dir sicher alle Zahlen auf dem Präsentierteller überreichen, wenn es angeblich keine wettbewerblichen Geheimnisse gibt.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu T.H. für den nützlichen Beitrag:


  12. #446
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von T.H. Beitrag anzeigen
    Du zweifelst an der Glaubwürdigkeit der FMG-Leute. Belege du doch mal, warum ich diesen Menschen, die seit 1992 diesen Airport astrein führen, nicht vertrauen sollte?
    Ganz im Gegenteil, ich bin mir ziemlich sicher, dass das FMG Management die Startbahn aus tiefster Überzeugung herbeisehnt. Nur erkenne ich bei der Begründung dieses Ersehnens weiße Regionen - die man aber doch erstaunlicherweise relativ einfach füllen könnte. Und sei es nur, um die Kritiker erstummen zu machen. Und leider gibt es genügend Beispiele, wo ein Unternehmen trotz ehrlichster Überzeugung des Managements in den Graben gelenkt wurde.
    Frage doch mal freundlich bei der FMG an. Die werden dir sicher alle Zahlen auf dem Präsentierteller überreichen, wenn es angeblich keine wettbewerblichen Geheimnisse gibt.
    Wenn ich mich da richtig entsinne, wurde das Anliegen, doch eine betriebswirtschaftliche Bedarfsrechnung öffentlich vorzulegen, bereits vor geraumer Zeit an die FMG gerichtet - bislang aber noch nicht erhört.
    ...
    Wenn ich so darüber nachdenke, erinnere ich mich überhaupt nicht an konkrete Aussagen der FMG in der Art:
    - "ohne 3. Bahn droht die Pleite der FMG"
    - "mit 3. Bahn läßt sich der betriebswirtschaftliche Erfolg des Flughafens steigern"
    Ich kenne nur so Aussagen wie: "Wir wollen in der Champions League mitspielen".
    ... merkwürdig.
    Geändert von Zaungast (27.11.2017 um 15:42 Uhr)

  13. #447
    Gold Member Avatar von T.H.
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    LA Landshut
    Beiträge
    1.341
    Danke
    548
    Erhielt 252 Danke für 144 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil, ich bin mir ziemlich sicher, dass das FMG Management die Startbahn aus tiefster Überzeugung herbeisehnt. Nur erkenne ich bei der Begründung dieses Ersehnens weiße Regionen - die man aber doch erstaunlicherweise relativ einfach füllen könnte. Und sei es nur, um die Kritiker erstummen zu machen. Und leider gibt es genügend Beispiele, wo ein Unternehmen trotz ehrlichster Überzeugung des Managements in den Graben gelenkt wurde.

    Wenn ich mich da richtig entsinne, wurde das Anliegen, doch eine betriebswirtschaftliche Bedarfsrechnung öffentlich vorzulegen, bereits vor geraumer Zeit an die FMG gerichtet - bislang aber noch nicht erhört.
    ...
    Wenn ich so darüber nachdenke, erinnere ich mich überhaupt nicht an konkrete Aussagen der FMG in der Art:
    - "ohne 3. Bahn droht die Pleite der FMG"
    - "mit 3. Bahn läßt sich der betriebswirtschaftliche Erfolg des Flughafens steigern"
    Ich kenne nur so Aussagen wie: "Wir wollen in der Champions League mitspielen".
    ... merkwürdig.
    Ich kann dir nur nochmals nahelegen, dich mit deinen Informationswünschen an die PR der FMG zu wenden. Diese sind in der Regel sehr auskunftsfreudig, wenn man höflich und respektvoll anfrägt.

  14. #448
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von T.H. Beitrag anzeigen
    Ich kann dir nur nochmals nahelegen, dich mit deinen Informationswünschen an die PR der FMG zu wenden. Diese sind in der Regel sehr auskunftsfreudig, wenn man höflich und respektvoll anfrägt.
    Verstehe ich Sie da also richtig, dass Sie das Statement
    Zitat Zitat von T.H. Beitrag anzeigen
    Ja und zwar dann, wenn keine 3. Bahn gebaut wird! Also Bahn bauen und weiter von der guten Gewinnausschüttung leben.
    nicht mit eigenen bzw. selbst recherchierten Argumenten unterfüttern wollen?

  15. #449
    Gold Member Avatar von T.H.
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    LA Landshut
    Beiträge
    1.341
    Danke
    548
    Erhielt 252 Danke für 144 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zaungast Beitrag anzeigen
    Verstehe ich Sie da also richtig, dass Sie das Statement

    nicht mit eigenen bzw. selbst recherchierten Argumenten unterfüttern wollen?
    Doch mit logischem Nachdenken!
    Aber du willst ja immer genaue Zahlen und sündhaft teure Expertengutachen. Also wende dich an die FMG! Denn du beziehst dich hier auch nur auf Anfragen/Forderungen Dritter!

    Komm mal in die Gänge und kontaktiere die FMG.

  16. #450
    Silver Member
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    699
    Danke
    14
    Erhielt 37 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von T.H. Beitrag anzeigen
    Doch mit logischem Nachdenken! ...
    Na wo ist dann das Problem? Lassen Sie uns halt an Ihren logischen Denkprozessen teilhaben. Für einen "glühenden Verehrer" der 3. Bahn kann das doch keine zu hohe Mühe sein.
    ... Aber du willst ja immer genaue Zahlen und sündhaft teure Expertengutachen.
    Ich verwende was verfügbar ist, aber teuer, nein das muss es nicht sein.
    ...Also wende dich an die FMG! Denn du beziehst dich hier auch nur auf Anfragen/Forderungen Dritter! Komm mal in die Gänge und kontaktiere die FMG.
    Sie möchten von mir, dass ich Argumente für Ihre Behauptung recherchiere. Darum geht es, nicht um Aussagen Dritter. ... Ungewöhnliche Argumentationsstrategie, aber mal sehen, wo mein Terminkalender Platz für solche Referententätigkeit läßt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •