Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Welche RWY

  1. #1
    Member Avatar von scaleo
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard Welche RWY

    Woran wird eigentlich festgemacht welche Runway ein Flugzeug bekommt. Klar ich rechne mal damit, dass es daruaf ankommt ob es nach Norden oder Süden rausgeht, aber welche Kriterien gibt es in München noch? Spielt die Parkposition ein rolle?

    Merci euch Lotsen und Piloten.
    =================================
    Flying is the way to leave the world

  2. #2
    Gold Member
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    EDMY
    Beiträge
    1.075
    Danke
    863
    Erhielt 595 Danke für 178 Beiträge

    Standard

    gelöscht
    Geändert von MatthiasKNU (20.04.2015 um 08:26 Uhr)
    Viele Grüße
    Matthias
    Canon EOS 70D und Tamron 70-300 mm, Canon 24-105 mm und Sigma 150-600 mm, Meine Bilder bei Flickr

  3. #3
    Gold Member
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    2.045
    Danke
    15
    Erhielt 663 Danke für 279 Beiträge

    Standard

    nachdem du bzgl 'rausgehen' fragst, das hängt zu 99,9% von der Abflugroute ab (Nord oder Süd Richtung wäre nicht präzise genug wg RIDAR/BIBAG-Dep). Fast keine Ausnahmen. Ab und an kurz vor der Nachtschließung kann schon mal einer 'flasch' gehen.Ambulanzflüge, ELAL hat auch freispiel. In der Auflösungphase nach Single RWY Ops geht's mal durcheinander und, last but not least bei Enteisung kann man mal Teile des Überhangs shiften.
    Parkposition egal ob so oder Cargo ändert nichts

    Zusammengefasst ist die Festlegung Nordbahn/Südbahn bei Abflügen deutlich strenger als bei den Anflügen. Sicherheitsgründe, vor Urzeiten war das noch möglich, heutzutage nicht mehr.

    Saigor
    Geändert von Saigor (18.04.2015 um 20:56 Uhr)

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Saigor für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Silver Member
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Erding
    Beiträge
    623
    Danke
    446
    Erhielt 133 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Und bei wenig Traffic requesten KLM, Germanwings und n paar andere die von Norden kommen schonmal explizit die Südbahn zwecks kürzerem Rollen zur Parkposition.
    Sofern es passt, wird sonem Request natürlich gerne nachgekommen. (bei den Departures gibt's da eher weniger Spielraum)
    Gruß Florian

  6. #5
    Gold Member
    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    3.069
    Danke
    1.445
    Erhielt 681 Danke für 330 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Saigor Beitrag anzeigen
    ELAL hat auch freispiel.
    Entscheidet dann der Pilot welche Bahn er nimmt, wird gewürfelt oder spontan eine der Bahnen zugewiesen?

  7. #6
    Gold Member
    Registriert seit
    17.02.2004
    Beiträge
    2.045
    Danke
    15
    Erhielt 663 Danke für 279 Beiträge

    Standard

    die Israelis würfeln mit der Bundespolizei. Der Gewinner schmeißt eine Münze um die Bahn festzulegen. Oder so ähnlich...

    Scherz beiseite, Bundespolizei, Israelis und Flughafen entscheiden wohl zusammen welche Bahn für die ELAL (bzw auch alle anderen Israel Airlines) genommen wird.

    Wir Lotsen bekommen das dann irgendwann mitgeteilt und dann geht er halt da hin... oder da raus...

    Saigor
    Geändert von Saigor (19.04.2015 um 01:34 Uhr)

  8. #7
    Silver Member Avatar von slam dunk
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    741
    Danke
    283
    Erhielt 156 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    So, ich bin zwar kein Lotse, etc., aber ich hoffe, ich darf mein (Halb-) Wissen hier auch mal kurz kund tun!
    Schade, ich dachte, wir hätten das hinter uns. Und dann auch noch ganz passabel an der Frage vorbei.
    Das Forum lebte einst von professionellen Antworten.
    Ich meine nicht, dass dieser Umgang sich ändern müsste.

  9. #8
    Gold Member
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    EDMY
    Beiträge
    1.075
    Danke
    863
    Erhielt 595 Danke für 178 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von slam dunk Beitrag anzeigen
    Schade, ich dachte, wir hätten das hinter uns. Und dann auch noch ganz passabel an der Frage vorbei.
    Das Forum lebte einst von professionellen Antworten.
    Ich meine nicht, dass dieser Umgang sich ändern müsste.
    Ich bitte um Entschuldigung!

    Ich dacht, ich könnte helfen!
    Viele Grüße
    Matthias
    Canon EOS 70D und Tamron 70-300 mm, Canon 24-105 mm und Sigma 150-600 mm, Meine Bilder bei Flickr

  10. #9
    Member Avatar von kleinestuberkel
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Saigor Beitrag anzeigen
    Sicherheitsgründe, vor Urzeiten war das noch möglich, heutzutage nicht mehr.
    Stimmt so nicht ganz, denn auch heute kommt es immernoch vor, dass die B767 der Ammis durchaus wegen Hindernisfreiheit die Südbahn requesten und auch bekommen

  11. #10
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    918
    Danke
    48
    Erhielt 97 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Was hats denn auf der Nordbahn für Hinsernisse, die es auf der Süd nicht gibt? Da dürfte ja die Windrichtung (also ob nach West oder Ost gestartet wird) auch noch mit ren spielen.

  12. #11
    Member Avatar von kleinestuberkel
    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Es geht um deren Engine-Out procedures, da es die B767, schon bei geringen Rückenwindkomponenten am Boden (die es durchaus mal gibt wenn der Wind in geringer Höhe stark von der anderen Richtung kommt) mit nur einem Triebwerk und dazu noch voll beladen, schwer hat überhaupt an Höhe zu gewinnen. Daher sind auch fast unerhebliche Erhebungen im Abflugsektor für sie relevant.

  13. #12
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    918
    Danke
    48
    Erhielt 97 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Was immer noch nicht die Frage beantwortet, in welchem Abflugsektor es welches Hindernis gäbe. Im Moment würde mir die Autobahn einfallen, bei Abflug auf 26R, welche bei Abflug auf 26L mit einer kleinen Linkskurve vermieden werden könnte.

  14. #13
    Gold Member
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    1.755
    Danke
    142
    Erhielt 1.527 Danke für 537 Beiträge

    Standard

    Die gefühlt massive Performance eines Verkehrsflugzeuges bricht merklich ein, wenn direkt nach Passieren der Entscheidungs-Geschwindigkeit V1 ein Motor ausfällt. Am massivsten betroffen sind hier natürlich die Twins bei denen dann 50% Schub fehlen.

    Natürlich wird durch Bauvorschriften und Performance-Berechnung gewährleistet, dass der Flieger auch in dem Fall sicher fliegen kann, mit Leistungsüberschuss und fahrstuhlmässiger Steigleistung ist es aber vorbei.

    Was der Flieger noch bringen muss, kann man z.B. hier bei Skybrary sehr schön nachlesen oder man googelt nach 'ENGINE OUT FLIGHT PATH'.

    Vertikal muss das Ende der Bahn sowie alle Hindernisse mit nur 35 ft überflogen werden, der Flighpath weist dabei einen Gradienten von entweder >0%, 1.2% oder 2.4% aus, je nachdem in welchem Segment der Performance-Berechnung man sich befindet. Selbst der höchste geforderte Gradient von 2.4% entspricht gerade mal einer Climb-Rate im mittleren dreistelligen fpm-Bereich.

    Daraus ist ersichtlich, dass es im Abflugbereich keine Gebirge oder Hochhäuser braucht, um eine Einschränkung für die Abflugmasse zu verusachen. Die Performance-Ingenieure der Airlines (oder ihres Dienstleisters) versuchen natürlich anhand der in der AIP vorhandenen Hinderniss-Karten für jede Runway und jeden Typ eine EOSID (Engine Out SID) zu basteln, die alle restriktierenden Hindernisse möglichst weit umfliegt. Aber gerade für die 'close in obstacles' ist das nicht immer möglich, weil der Flieger ja gerade mit nur einem Motor nicht auf der Ferse drehen kann.

    Und wenn da - übertrieben formuliert - hinter der 26L und 26R ein grosser Baum steht und einer 10 m höher ist als der andere, dann ist auf der RWY natürlich das PTOW (Performance limited TOW) entsprechend niedriger und unabhängig von Parkposition / Destination / SID würde natürlich ein Request der anderen Runway genehmigt (evtl. mit entsprechendem Delay), denn die Alternative wäre nur eine Abladung von Zahlfracht (Passagiere, Gepäck, Cargo) was natürlich unter allen Umständen vermieden werden soll.

    Gruß MAX reverse

  15. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Max Reverse für den nützlichen Beitrag:


  16. #14
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    918
    Danke
    48
    Erhielt 97 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Die Ausführugen zu Engine Out waren hier noch immer nicht gefragt, da hilft auch eine genauere Erklärung dazu nicht weiter. Wenn ein Operator für seinen Flug eine bestimmte Bahn requestet, und als Grund "Hindernisfreiheit" angibt, dann sollte doch auch bekannt sein, welches "Hindernis" denn im Single-Engine-Abflugsektor der 'abgelehnten' Bahn vorhanden ist. Es müssten ja schon mindestens zwei Hindernisse (eines je Seite) sein, wenn die Amis mit einer vollen/schweren 767 weder auf der 26R noch auf der 08L raus wollen, sondern grundsätzlich 26L bzw. 08R requesten.

    Oder kann jeder Operator sich seine eigenen Procedueres basteln, schön unter Verschluss halten, und mit dem Zauberwort "Hindernisfreiheit" sich selbst ein Wunschkonzert gestalten, und der Flughafen und ATC nicken das ganze unbesehen ab?

  17. #15
    Global Moderator Avatar von Machrihanish
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    5.805
    Danke
    490
    Erhielt 1.196 Danke für 702 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bruchpilot Beitrag anzeigen
    Die Ausführugen zu Engine Out waren hier noch immer nicht gefragt,
    Föhn heut?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •