Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Thema: Alltäglicher Tagesablauf Kurzstrecke MUC?

  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard Alltäglicher Tagesablauf Kurzstrecke MUC?

    Hallo,

    ich hätte mal ein paar Fragen zum Tagesablauf eines LH-Piloten auf der Kurzstrecke mit der Homebase München. Einige Dinge sind hier bereits beantwortet. Allerdings ist dies schon teil etwas länger her. Mich würde der aktuelle Stand mal interessieren.
    - Gibt es denn eine ungefähre Anzahl an Zielen die man von München aus anfliegt? Es gibt ein Streckennetz auf der Homepage der Lufthansa. Allerdings werden die Ziele teils von Tochterunternehmen angeflogen und nicht von der LH.
    - Was ist denn z.Z. die ungefähre Anzahl an Legs die man pro Tag fliegt? Maximal sind es doch glaube ich fünf aber ist das eher eine Seltenheit? Ein aktueller Dienstplan wäre natürlich auch was.
    - Angenommen man fliegt von EDDM nach LSZH. Wird die Maschiene in Zürich dann auch wieder genauso beladen bzw. findet der gleiche Vorgang wie in München statt? Oder wird grundsätzlich das Flugzeug nur an der Homebase mit Essen, Trinken etc. beladen?
    - Werden Ziele denn in einem Umlauf auch öfters angeflogen oder sind es immer komplett andere Ziele? Nicht das es monoton wird.
    - Wie wird das mit der Flugvorbereitung gemacht. Angenommen Startzeit ist 11:15 Uhr. Wann beginnen dann die Vorbereitungen? Also Gepäck rein, Außencheck, Route eingeben etc. Wie viel Minuten vor Start kommt i.d.R. der Pusher? Da ich nicht viel fliege bzw. hauptsächlich das Auto nutze habe ich davon keine Ahnung. Sind Verspätungen denn eher selten oder schon Standart?

    Sind viele Fragen aber das würde mich mal brennend interessieren.

  2. #2
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Banker94 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    - Gibt es denn eine ungefähre Anzahl an Zielen die man von München aus anfliegt? Es gibt ein Streckennetz auf der Homepage der Lufthansa. Allerdings werden die Ziele teils von Tochterunternehmen angeflogen und nicht von der LH.
    Grundsätzlich können im gesamten LH Kontnetz ab MUC -bis auf wenige Ausnahmen- Lufthansa, Lufthansa Cityline und Air Dolomiti zum Einsatz kommen. Man tauscht im Bedarfsfall die Destinations untereinander. Ausnahmen ergeben sich durch Airport Restrictions für gewisse Typen bzw. Aircraft Restrictions für gewisse Airports.

    Was ist denn z.Z. die ungefähre Anzahl an Legs die man pro Tag fliegt? Maximal sind es doch glaube ich fünf aber ist das eher eine Seltenheit? Ein aktueller Dienstplan wäre natürlich auch was.
    Hängt natürlich von der Dauer der jeweiligen Legs, der Transitzeiten und somit von der maximalen Flugdienstzeit ab.
    Alles zwischen 2-4 ist die Regel, 5 Legs bei LH Klassik sind weniger häufig. Kommt aber vor wenn eine Tagesrotation außerhalb der Homebase morgens beginnt, oder entsprechend abends endet.

    Angenommen man fliegt von EDDM nach LSZH. Wird die Maschiene in Zürich dann auch wieder genauso beladen bzw. findet der gleiche Vorgang wie in München statt? Oder wird grundsätzlich das Flugzeug nur an der Homebase mit Essen, Trinken etc. beladen?
    Europäische Airlines haben fast allesamt aus Kostengründen auf Rückflugcatering an Bord umgestellt. Lufthansa nimmt also ab MUC auch das Returnflight Catering mit. Bei overnight Flügen werden aber für längere Strecken noch BC Meals frisch von der jeweiligen Station geliefert.
    Treibstoff ist teuer, ihn zu transportieren auch. Daher wird in der Regel für jedes Leg separat getankt. Ein sogenanntes tankering für beide Legs findet nur dann statt, wenn der Spritpreis an einer der Destinationen die Mehrkosten eines schwereren Fliegers aufwiegt.

    Werden Ziele denn in einem Umlauf auch öfters angeflogen oder sind es immer komplett andere Ziele? Nicht das es monoton wird.
    Beides kommt im täglichen Umlauf vor, allerdings wird man nicht an fünf Tagen in der Woche bspw. nur zwischen MUC und TXL hin und her shutteln.

    Wie wird das mit der Flugvorbereitung gemacht. Angenommen Startzeit ist 11:15 Uhr. Wann beginnen dann die Vorbereitungen? Also Gepäck rein, Außencheck, Route eingeben etc. Wie viel Minuten vor Start kommt i.d.R. der Pusher?
    Flugvorbereitung ist ein weites Feld. Hinter den Kulissen beginnt sie Stunden vorher, den Piloten bleibt aber in der knapp bemessenen Transitzeit -von oft nur 30-40 Minuten- nicht viel Zeit. Einer macht den Outsidecheck, der Andere die Vorbereitungen im Cockpit.
    Sobald der Flieger am Block ist gehts auf der Groundhandlingseite los. Eine ineinander spielende und teilweise von einander abhängige Choreografie. Fueling, Catering, Cleaning, Baggage, Cargo, Toilettentanks und ggf. Frischwasser sowie die Technik um Beanstandungen zu beheben und/oder im technical logbook abzuschreiben. Langweilig wirds niemals.
    Geändert von MUCFLYER (17.08.2014 um 20:26 Uhr)

  3. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu MUCFLYER für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Member
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    68
    Erhielt 18 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Mucflyer: Wird das nicht auch irgendwann extreme Routine und auch langweilig?

  5. #4
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von br403 Beitrag anzeigen
    Mucflyer: Wird das nicht auch irgendwann extreme Routine und auch langweilig?
    Routine bis zu einem gewissen Maß ist in Ordnung, all zuviel Routine könnte in manchen Bereichen einlullen und somit gar gefährlich werden.
    Langeweile ist ein subjektiver Begriff und hängt wahrscheinlich sehr von der eigenen Affinität zur Luftfahrt und des Jobs ab den man bekleidet. Aber das sich allzu viel Kollegen langweilen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen ...

  6. #5
    Newbie
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antwort Mucflyer!
    Wie ist dann denn mit dem Flugzeugwechsel? Wird die Maschiene während eines Umlaufs auch öfters gewechselt. Also vom A321 auf einen A320? Wenn der letzte Flug eines Tages nach Lissabon geht und ich dort übernachte-fliege ich dann mit der gleichen Maschiene am nächsten Tag wieder zurück?

  7. #6
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Banker94 Beitrag anzeigen
    Danke für die Antwort Mucflyer!
    Wie ist dann denn mit dem Flugzeugwechsel? Wird die Maschiene während eines Umlaufs auch öfters gewechselt. Also vom A321 auf einen A320? Wenn der letzte Flug eines Tages nach Lissabon geht und ich dort übernachte-fliege ich dann mit der gleichen Maschiene am nächsten Tag wieder zurück?
    Ja, Aircraftchanges aufgrund unterschiedlichster Notwendigkeiten (hauptsächlich technisch bedingt) gibt es gerade an den Hubs häufiger. Wenns blöd läuft, haben LH Piloten auf ihrem Tagesumlauf die drei Typen der Airbuskontflotte durch...

    Wenn die geplante Minimumruhezeit passt, fliegt man nach dem overnight in der Regel mit der selben Maschine wieder zurück. Je nachdem wie die Umläufe geplant sind. Ansonsten wird eine spätere Maschine übernommen.

  8. #7
    Full Member Avatar von graubündenbiker
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    129
    Danke
    152
    Erhielt 73 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MUCFLYER Beitrag anzeigen
    Wenns blöd läuft, haben LH Piloten auf ihrem Tagesumlauf die drei Typen der Airbuskontflotte durch...
    Meinst du "blöd" einfach nur weil dann der Plan übern Haufen geworfen wurde? Oder ist ein Wechsel zwischen z.B. 319 und 321 an sich schon ehr unerwünscht? Mich würde das sowieso mal interessieren, wie stark sich dieser Unterschied bemerkbar macht? Achtet man nach mehreren A319 Flügen beim nächsten A321 z.B. verstärkt darauf keinen Tailstrike zu produzieren, oder ist das durch korrekt berechnete Speeds kein Thema?

    Und wo ich mal dabei bin noch eine Frage: Unterscheiden sich verschiedene Flieger des selben Typs voneinander? Da kann ja z.B. die Laufleistung eine Rolle spielen, die A320 der LH weisen schließlich eine Altersspanne von fast 25 Jahren auf. Schafft es die Technik die immer gleichbleibend zu erhalten oder fühlt sich ein älterer Flieger schonmal etwas "ausgelutscht" an? Als Passagier hört man zumindest einen Unterschied.

    Dankeschön! Gruß Max
    View my photos on Airliners.net!

  9. #8
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von graubündenbiker Beitrag anzeigen
    ... ist ein Wechsel zwischen z.B. 319 und 321 an sich schon ehr unerwünscht?
    So würde ich das auch formulieren.

    Zum Rest deiner Frage meldet sich unser A319/A320/A321 Skipper @MaxReverse vielleicht noch. Da werden sie genauestens geholfen

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu MUCFLYER für den nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Silver Member
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Erding
    Beiträge
    612
    Danke
    406
    Erhielt 130 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Hab nur mal von einem LH-Piloten gehört, dass die neueren Maschinen auch modifizierte/stärkere Triebwerke haben und das sich das enorm auf die Performance auswirkt.
    Aber im Prinzip ist eh jeder Flieger in der FLotte sehr individuell - weil gibt schon, wenn auch geringfügige Unterschiede in Gewicht, Leistung etc.
    Gruß Florian

  12. #10
    Gold Member
    Registriert seit
    04.03.2004
    Beiträge
    1.322
    Danke
    209
    Erhielt 1.086 Danke für 197 Beiträge

    Standard

    Im Spiegel beantwortet wie bestellt gerade auch ein Pilot, allerdings Langstrecke:

    http://www.spiegel.de/karriere/beruf...-a-979723.html

  13. #11
    Newbie
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Gibt es neben 5-Tagesketten eigentlich auch 6-Tagesketten? Piloten müssen doch bestimmt auch Überstunden machen, wie es in fast jedem Beruf der Fall ist.
    Flüge wie z.B. München-Düsseldorf-München sind wohl eher selten da zu kurz oder? Damit meine ich, dass nach zwei Flügen Feierabend für diesen Tag ist.

  14. #12
    Member
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    68
    Erhielt 18 Danke für 14 Beiträge

    Standard Alltäglicher Tagesablauf Kurzstrecke MUC?

    Danke Donnergeräusch. Das bestätigt meine Vermutungen. Der Nachtdienst wäre schon mal nix für mich
    Geändert von br403 (21.08.2014 um 19:12 Uhr)

  15. #13
    Platinum Member Avatar von MUCFLYER
    Registriert seit
    14.06.2004
    Beiträge
    9.901
    Danke
    1.367
    Erhielt 3.241 Danke für 1.203 Beiträge

    Standard

    Im Vergleich zur Kontstrecke, stellt sich die Langstrecke tatsächlich anders dar. Eine gewisse Monotonie über die vielen Stunden ist nicht zu leugnen. Besonders unangenehm zeigt sich auf nächtlichen Rückflügen -aus fremden Federn- der unweigerlich aufkommende Schlafbedarf. Nicht immer ist man zu dritt unterwegs...

  16. #14
    Member
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    68
    Erhielt 18 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Ich glaube Pilot ist schon ein toller Job, aber auch nicht sooo glamourös wie man denkt Mal sehen ob die Flugzeuge irgendwann ganz alleine fliegen, wenigstens streiken die dann schon mal nicht.

  17. #15
    Gold Member
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    EDMY
    Beiträge
    1.052
    Danke
    845
    Erhielt 580 Danke für 172 Beiträge

    Standard

    Ja, und was ist mit denen (solche wie mich) die nicht mal ans Streiken denken, wenn man überhaupt Pilot werden darf?
    Viele Grüße
    Matthias
    Canon EOS 70D und Tamron 70-300 mm, Canon 24-105 mm und Sigma 150-600 mm, Meine Bilder bei Flickr

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •