Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 21 von 21

Thema: Warum Piste Nordwest nur als Landebahn

  1. #16
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    897
    Danke
    48
    Erhielt 96 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Jetzt mal doof gefragt: Warum, eigentlich "unter Rückbau der 18?" Die hätte doch so gehen nicht gestört Zur Not wird sie halt kaum mehr genutzt, aber weg reissen müsste man sie doch nicht gleich. Den einen oder anderen Start würde man soch wohl trotzdem noch raus lassen können - vrozugsweise solche Richtung Süden.

    Rückbau 18 fällt bei mir eigentlich immer nur unter "Zugeständnis an die Politik", aber jetzt reim vom Ablauf her sinnvoll? Wenn überhaupt wäre sie wohl zum Rollweg degradiert worden - siehe DUS. Auch da hab ich mich immer gefragt, was der Nutzen in der Aufgabe der Bahn war. Mir ist eis irgendwie lieber, noch eine - im Regelbetrieb wenig bis gar nicht genutzte - Alternative in der Hinterhand zu haben, als sie nicht mehr zu haben, weil ich sie mir selbst zerstört habe. So eine Runway 'frisst doch kein Brot', wenn man sie lässt, wie sie ist. Der RÜckbau kostet dagegeen Geld.
    Geändert von Bruchpilot (25.08.2013 um 17:51 Uhr)

  2. #17
    Full Member Avatar von diddi
    Registriert seit
    21.02.2008
    Ort
    50 mls east of FRA
    Beiträge
    312
    Danke
    161
    Erhielt 418 Danke für 92 Beiträge

    Standard

    Und wo bleiben die armen Eichkater, die lieben Vögelein und die Ausgleichsflächen bei einen "Hinterhandbetrieb" ? Und wer bezahlt die Kosten für die Instandhaltung, bei einer Nutzung durch den einen oder anderen gelegentlichen Start? Ihr habt doch in MUC gerade mitgekriegt, wie einfach man eine neue Bahn bauen kann...
    Grüße,
    diddi
    Geändert von diddi (25.08.2013 um 18:47 Uhr)
    Fotos werden gemacht: mit einer Kamera und einem Diafilm...

  3. #18
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    897
    Danke
    48
    Erhielt 96 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Genau das meine ich damit: Rückbau der 18 als politisches Zeichen ein "Angebot", die neue Südbahn (die es jetzt wohl nie geben wird) in der Öffentlichkeit schmackhaft zu mchen, nach dem Motto "wir bauen gar keien neue Bahn, wir drehen die vorhandene nur um 90 Grad..."

  4. #19
    Gold Member
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    1.238
    Danke
    242
    Erhielt 217 Danke für 122 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von FL Beitrag anzeigen
    Und was hättest du mit den ganzen Bauten im Süden gemacht? Eine Verschiebung der Südbahn um 242 m parallel Richtung Süden hätte den Abriss der meisten Gebäude dort bedeutet!
    Richtig, es hätten einige Bauten abgerissen werden und das war mir bei meinem Vorschlag völlig klar. Doch für die Zufahrt zur Nordwestbahn und für den Flugsteig A plus mussten auch einige Gebäude abgerissen werden und auch im Süden, wo jetzt das T3 entsteht, mussten viele Gebäude abgerissen werden. Jede Variante bedingt also den Abriss von Gebäuden und auch beim Bau des T2 mussten Gebäude weichen.

    Es wäre also eine Anwägungssage gewesen, ob man für eine Aufweitung auf 760m für unabhängiges Starten und Landen auf den 25ern bereit dazu gewesen wäre, die Cargocity Süd an versetzter Stelle neu zu bauen, wenn man damit mit einer ganz neuen Sübbahn und unter Auflassen der 18er operativ und kapazitiv einen großen Vorteil erhält.

    Aber jetzt bringt es natürlich nix mehr sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Die Situation ist heute so wie sie ist nun muss man das Beste draus machen, auch wenn die NW v.a. für die Lotsen keine optimale Lösung war.

  5. #20
    Global Moderator Avatar von Machrihanish
    Registriert seit
    18.11.2005
    Beiträge
    5.683
    Danke
    470
    Erhielt 1.172 Danke für 686 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hangar7 Beitrag anzeigen
    Aber jetzt bringt es natürlich nix mehr sich darüber den Kopf zu zerbrechen.
    Den muß man sich eigentlich zu keinem Zeitpunkt zerbrechen, wenn die Auswahl lautet:

    - Nordwestbahn bauen und suboptimal losfliegen

    oder

    - neue Cargo City Süd bauen, alte Cargo City Süd abreißen, neue Südbahn bauen, alte Südbahn rückbauen, zweite neue Südbahn bauen, 18 rückbauen?!

    Losfliegen optimal 2020? Inklusive der politischen Verfahren ist so ein Zeitpunkt äußerst mutig geschätzt...

    Und wer zahlt das? Sechs Mia. für die beiden Bahnen, Cargo City darfst Du selbst schätzen, Rückbauten werden aufgrund fortschreitender Vorschriftenlage auch immer teurer. Ein neues Terminal hätten wir dann auch gerne, wo wir jetzt so entspannt optimal fliegen...

    Mir kommt es so vor, als hättest Du eine Neigung in "nationalen Anstrengungen" zu denken... Man muß sicher nur wollen, ja?

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Machrihanish für den nützlichen Beitrag:


  7. #21
    Gold Member
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    1.238
    Danke
    242
    Erhielt 217 Danke für 122 Beiträge

    Standard

    Wie gesagt ist alles eine Abwägungssache und es war nur ein mögliches Beispiel von vielen.
    Die Variante 3, also die zusätzliche Südbahn, wäre auch meine Vorzugsvariante gewesen und das mit der Abstandaufweitung bei den 25ern nur eine angedachte, zusätzliche Option. Nicht mehr und nicht weniger. Also immer ruhig bleiben.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •