Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Ausfahren des Fahrwerks - wann?

  1. #1
    Platinum Member Avatar von moddin
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Pulling
    Beiträge
    9.173
    Danke
    3.355
    Erhielt 5.297 Danke für 1.713 Beiträge

    Standard Ausfahren des Fahrwerks - wann?

    Ich bin der Meinung, wir hatten das Thema schonmal, kann es aber grad nicht finden.

    Gibt es eine Vorschrift, wann das Fahrwerk ausgefahren werden muss? Vom Beobachten her habe ich festgestellt, dass etwa 15km vor der Landebahn das Fahrwerk ausgefahren wird. Habe aber auch schon Flieger gesehen, die auf Höhe Pulling das Fahrwerk ausgefahren haben, was ja weniger wie 10km bis zur 08L am MUC sind. Hängt das ganze mit der Entfernung zum Airport (Weg oder Zeit) oder mit der Flughöhe zusammen? Oder kann jeder Pilot individuell entscheiden bzw. gibt es Vorschriften seitens Airline/Flughafen/Luftfahrtbehörde des jeweiligen Landes?

    Danke schonmal für sachdienliche Hinweise
    Visit Munich Aviation Spotter on Facebook

  2. #2
    Gold Member
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    1.755
    Danke
    142
    Erhielt 1.527 Danke für 537 Beiträge

    Standard

    Bis vor etwa 10 Jahren war es bei den meisten Airlines üblich, dass die Landing Configuration / Speed / Power bei guten Wetter- und Sichtbedingungen erst in 500 ft AGL gesetzt sein müssen. Das ist schon reichlich spät und weil die FODA-Auswertungen eine gewisse 'Bandbreite' zu Tage förderten, wurde in den letzten Jahren bei den meisten Airlines dieses Limit von 500 ft auf 1.000 ft angehoben.

    Wenn ich mit einer normalen Speed von 170-180 kts und CONF 2 anfliege und weder 20 kts Tailwind noch 50 kts Headwind habe, dann muss ich bei ~ 1.800 ft AGL (entsprechend ca. 5,5-6 NM zur RWY) mit der Speedreduction beginnen und weil das Gear so schön beim Reduzieren hiflt wird das dann gleich als erstes ausgefahren.

    Es mag Airlines geben, die noch mit dem 500 ft-VMC-Limit arbeiten oder die das 1.000 ft Limit nicht interessiert. Turboprops sind auch eine andere Welt, die bleiben innerhalb von ein paar Sekunden auf der Stelle stehen wenn man die Props auf 'Low Pitch' stellt. Aber mit einem >= medium Jet bei normalem Wetter ist 5 NM das höchste der Gefühle, alles andere gibt '1x Kaffee ohne Kexe'...

    Fly safe, MAX reverse

  3. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Max Reverse für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Full Member
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    271
    Danke
    117
    Erhielt 53 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Deswegen auch der Spruch:

    1000 Fuss über Hessen, Fahrwerk nicht vergessen......


  5. #4
    Platinum Member Avatar von moddin
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    Pulling
    Beiträge
    9.173
    Danke
    3.355
    Erhielt 5.297 Danke für 1.713 Beiträge

    Standard

    Danke dir
    Visit Munich Aviation Spotter on Facebook

  6. #5
    Gold Member
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    1.755
    Danke
    142
    Erhielt 1.527 Danke für 537 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Benutzer Beitrag anzeigen
    Deswegen auch der Spruch:

    1000 Fuss über Hessen, Fahrwerk nicht vergessen......
    Das war eben früher, heute sind es 2.000 ft. Alles wird teurer

    Gruß MAX

  7. #6
    Full Member Avatar von RengDengDeng
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    AO
    Beiträge
    378
    Danke
    83
    Erhielt 80 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo Max,
    hab ich das richtig verstanden? Das Fahrwerk auszufahren hilft die Anfluggeschwindigkeit zu reduzieren?
    Ist das so wie wenn die Flaps ausgefahren werden oder geringer?
    Canon EOS 50D + Canon 17-85mm + Sigma 150-500mm
    www.meine.flugstatistik.de/RengDengDeng

  8. #7
    Gold Member
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    1.755
    Danke
    142
    Erhielt 1.527 Danke für 537 Beiträge

    Standard

    Nein, das war dann wohl missverständlich formuliert. Das ausgefahrene Fahrwerk hilft die Anfluggeschwindigkeit schneller zu erreichen (= besser bremsen).

    Gruß MAX

  9. #8
    Silver Member
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Erding
    Beiträge
    604
    Danke
    388
    Erhielt 129 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Hab früher in der Anflugzone von Düsseldorf gewohnt (kurz vorm eindrehen fürs ILS 23L).
    Schon häufig genug gesehen, dass grade die türkischen Charterflieger, wenn sie noch zu hoch (und auch schnell) waren bereits 20nm vor touchdown mit ausgefahrenem Fahrwerk daherkamen. Hat man dann immer schon von weitem gehört
    Gruß Florian

  10. #9
    Full Member Avatar von RengDengDeng
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    AO
    Beiträge
    378
    Danke
    83
    Erhielt 80 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Ok, dann hatte ich das vorher auch etwas falsch verstanden.
    Danke Max
    Canon EOS 50D + Canon 17-85mm + Sigma 150-500mm
    www.meine.flugstatistik.de/RengDengDeng

  11. #10
    Newbie
    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    5
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    30 Sekunden vor touchdown reicht auch :-)
    https://www.youtube.com/watch?v=KDgvWa-EbbE

  12. #11
    Member
    Registriert seit
    01.07.2015
    Ort
    Essen, München
    Beiträge
    76
    Danke
    9
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Also hier, 9 nM vor dem Landepunkt fliegen tagsüber etwa 70 % mit dem Fahrwerk draußen. Wenn es spät wird scheint die Rate auf 100 % zu steigen. Ich weiß nicht ob die Piloten das reflexartig mit dem Einschalten der Beleuchtung herausfahren.
    Ich hätte auch eine andere [Laien] Erklärung, vielleicht kann mir einer es bestätigen oder widerlegen: wenn es bei uns spät wird, ist auch die Landeabfolge besonders eng. Die Piloten müssen vor allem den Abstand zur vorderen Maschine konstant halten.
    Das scheint noch am einfachsten zu machen sein, wenn alle Eingeweide heraus gefahren sind, dann kann man den Abstand gut mit dem Schub regeln. Stimmt meine Analyse?
    Geändert von Laszlo Lebrun (01.07.2015 um 21:24 Uhr)

  13. #12
    Silver Member Avatar von slam dunk
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    726
    Danke
    265
    Erhielt 150 Danke für 103 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Laszlo Lebrun Beitrag anzeigen
    Stimmt meine Analyse?
    Nö!

  14. #13
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    890
    Danke
    48
    Erhielt 93 Danke für 68 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Laszlo Lebrun Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob die Piloten das reflexartig mit dem Einschalten der Beleuchtung herausfahren.
    Es scheint bei mehren Flugschulen üblich zu sein "Gear - DOWN, Landing Light - ON" als praktisch zusammenhängende Einheit der Landevorbereitung einzuüben, um sozusagen zu verinnerlichen - "wenn die Landescheinwerfer an sind, wird auch das Fahrwerk raus sein".

    Tatsächlich entbehrt auch ein eingeschaltetes Landelicht natürlich nicht von der Vorgabe, vor dem Tochdown nachzusehen, ob "3 greens" (eines für jedes Fahrwerksbein) leuchten, also zu checken ob die Anzeige, daß das Fahrwerk tatsächlich draussen ist, ihren Dienst tut. Wobei es anscheind auch recht weit verbreitet ist, daß in der Checkliste das Fahrwerk und das Landelicht direkt nacheinander kommen. In sämtlichen Flugzeugen, die ich bisher geflogen bin, ist es zumindest so - nur habe ich keine zahlenden Paxe hinter, und keinen bzw. nur selten einen Teamgefährten neben mir.

    Ansonsten steht in #2 eigentlich schon alles wissesnwerte drin.
    Geändert von Bruchpilot (05.07.2015 um 12:54 Uhr)

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Bruchpilot für den nützlichen Beitrag:


  16. #14
    Full Member Avatar von Bubble
    Registriert seit
    27.07.2014
    Ort
    Freising
    Beiträge
    292
    Danke
    402
    Erhielt 321 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Es scheint bei mehren Flugschulen üblich zu sein "Gear - DOWN, Landing Light - ON" als praktisch zusammenhängende Einheit der Landevorbereitung einzuüben, um sozusagen zu verinnerlichen - "wenn die Landescheinwerfer an sind, wird auch das Fahrwerk raus sein".
    Soweit ich weiss ist es eigentlich Pflicht oder Vorgabe, dass unter 10.000 Fuß generell immer Landing Lights on sind? Somit kann es vlt. sein, dass diese auf einer Landing/Approach Checkliste auftauchen, aber nicht erst angemacht werden, wenn das Fahrwerk rauskommt?!

  17. #15
    Silver Member
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    890
    Danke
    48
    Erhielt 93 Danke für 68 Beiträge

    Standard

    Nachdem noch nicht mal für jede Art von Luftfahrzeug die Ausrüstung mit Landescheinwerfern vorgeschrieben ist, macht es auch keinen Sinn, eine allgemeingültige ("generell immer") Regel für das Einschalten zu formulieren.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •